© Kathy Hutchins / Shutterstock.com

Michelle McNamara starb auf Mörder-Suche: Das hinterlässt sie

Wusstest Du schon...

Justin Bieber wird nach Unfall verklagt

Michelle McNamara (1970-2016) hatte es sich zur Lebensaufgabe gemacht, den Golden State Killer zu finden. Als im April 2018 der 72-jährige Joseph James DeAngelo in Kalifornien festgenommen wurde, konnte die Autorin das nicht mehr miterleben: McNamara starb am 21. April 2016 im Alter von nur 46 Jahren. Eine Autopsie ergab, dass sie ein nicht diagnostiziertes Herzleiden hatte und eine Mischung aus verschreibungspflichtigen Medikamenten eingenommen hatte.

McNamaras Buch „Ich ging in die Dunkelheit: Eine wahre Geschichte von der Suche nach einem Mörder“ (Atrium Verlag) erscheint nun auf Deutsch. Über viele Jahre hatte sie sich in die Einzelheiten der ungelösten Morde vertieft. Der Golden State Killer soll in den 70er und 80er Jahren in Kalifornien mindestens 12 Morde und über 50 Vergewaltigungen begangen haben.

„So wird es für dich enden“

Nachdem der Verdächtige identifiziert wurde, – sein DNA-Profil stimmt zu einhundert Prozent mit dem des Golden State Killers überein – erklärte McNamaras Witwer, „King of Queens“-Star Patton Oswalt (50), laut „New York Times“, er habe eine seltsame Mischung aus Euphorie und auch Trauer darüber verspürt, dass seine Frau nicht mehr am Leben ist, um das zu sehen. In den USA war ihr Buch im Februar 2018 erschienen, nur zwei Monate vor der Festnahme. Es habe dazu beigetragen, das öffentliche Interesse an dem jahrzehntealten Cold Case wieder zu wecken, schreibt die Zeitung. HBO hat sich die Rechte am Buch gesichert und plant zu „Ich ging in die Dunkelheit“ eine Doku-Serie.

Als McNamara starb, war das Buch erst zur Hälfte fertig. Patton Oswalt war entschlossen, das Projekt fertigzustellen. Er engagierte Billy Jensen, einen Journalisten, und Paul Haynes, der mit McNamara zuvor schon an dem Buch gearbeitet hatte. Zusammen vervollständigten sie die Geschichte anhand handschriftlicher Notizen und der rund 3.500 Dateien auf dem Computer der Autorin.

Das True-Crime-Buch berichtet detailliert über die Verbrechen des Serienmörders. Es endet mit einem Brief von McNamara an den Killer, in dem sie seine Festnahme vorhersagt: „Es steht keine Seitentür offen. Die Tage, in denen du über Zäune gesprungen bist, hast du längst hinter dir. Schnapp tief nach Luft wie früher. Knirsch mit den Zähnen. Zwing dich ängstlich Schritt für Schritt zur Tür. So wird es für dich enden.“

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Als Judy Garland: Renée Zellweger hatte großes Lampenfieber

Katy Perry: Orlando Blooms Sohn hat ihr Leben auf den Kopf gestellt

US-Model und Erotikstar Jessica Jaymes ist gestorben

Was sagst Du dazu?