Michelle Williams liebte die Arbeit mit Tom Hardy

Wusstest Du schon...

Kendall Jenner: Wegen Erschöpfung im Krankenhaus

Michelle Williams liebte es, mit jemandem an ‚Venom‘ zusammenzuarbeiten, der so angstfrei ist wie Tom Hardy.
Der 38 Jahre alte Star ist in dem neuen Superheldenfilm neben dem 41-jährigen Schauspieler zu sehen und gab nun zu, dass Hardys Enthusiasmus und seine Vorstellungskraft die Dreharbeiten in "alle Arten" von unvorhergesehenen Richtungen lenkten. Gegenüber ‚Collider‘ sagte sie: "Es macht total Spaß, weil man in allen möglichen Situationen endet, die man sich nicht vorgestellt hätte. Wir dachten uns Dinge aus, die nicht im Drehbuch standen und plötzlich macht man diese nicht linearen Sprünge […] und dann macht es einfach Spaß. Man improvisiert wirklich nicht nur die speziellen Dinge, die man zueinander sagt, sondern die Situationen, in denen man sich befindet. Es fühlt sich fast wie Fliegen an. Du weißt nicht genau, wo du gerade warst, du weißt nicht, wohin du gehst, aber man steckt da zusammen drin."

Williams verriet zudem, dass sie dazu inspiriert wurde, die Rolle der Anne Weying anzunehmen, nachdem sie die ‚Guardians of the Galaxy‘-Filme und Robert Downey Jr.’s Darstellung als Tony Stark in den ‚Iron Man‘-Filmen so sehr genossen hatte. "Ich hatte einige dieser Filme gesehen, wie ‚Guardians of the Galaxy‘ und Robert Downey Jr. und du denkst dir so, die sehen aus, als würden sie Spaß machen", erklärte die 38-Jährige. "Hmm, interessant. Sie sehen aus, als hätten sie Spaß und sie glauben daran, wo sie sind – ich möchte das versuchen! Es sieht wie eine spaßige, interessante Herausforderung aus. Und als dann dies hier um die Ecke kam, dachte ich, das würde ich wirklich gerne mit Tom Hardy machen."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Rami Malek: Autounfall nach Werbeschreck

Das macht die Invictus Games für Meghan und Harry so besonders

Cate Blanchett verteidigt Carol