Mick Jagger: Alte Songs waren zu schlecht

Wusstest Du schon...

Jason Bateman inszeniert neuen Superheldenstreifen

Mick Jagger fand die alten Rolling Stones-Songs zu schlecht.
Der britische Musiker hat erst vor kurzem mit seiner Band, den Rolling Stones, drei unveröffentlichte Songs herausgebracht. Warum diese so lange im Archiv lagen, verriet er jetzt der ‘Sunday Times’. Denn demnach waren sie einfach nicht gut genug für ihn: "Sie sagten: ‘Wir haben diese drei Tracks gefunden’. Ich sagte: ‘Die sind schrecklich.’ Das ist immer meine erste Reaktion: ‘Sie sind alle nutzlos.’ Ich meine, eigentlich mochte ich die Songs immer, aber sie waren noch nicht fertig." Nach einer Abänderung änderte der Sänger seine Meinung: "Sie klingen immer noch so, als wären sie damals aufgenommen worden, auch wenn sie nicht perfekt waren. Man kann sie ein bisschen besser klingen lassen, als sie es damals waren. Aber ich denke, diese drei Songs gehören gemeinsam mit den restlichen Liedern auf diese Platte." Parallel dazu werden die Musiker einen Flagship-Store in der ikonischen Carnaby Street eröffnen. Die berühmte Londoner Location war in den 60er Jahren als ein Hotspot für britische Musik und Mode bekannt und die Rocklegenden verkündeten, dass die Besucher ihres Geschäfts "ein unübertroffenes Erlebnis" erwarten können.

In einem Statement enthüllten die ‘Satisfaction’-Hitmacher: "Soho hat schon immer Rock-‘n’-Roll verkörpert, deshalb war Carnaby Street der perfekte Ort für unseren eigenen Laden. Wir sind uns sicher, dass dieses spannende Projekt, das unsere Freunde bei Bravado kreierten, ein unübertroffenes Erlebnis sein wird, für das alle nach London kommen können, um es zu genießen." Nach Informationen einer Pressemitteilung wird es in dem brandneuen Laden "exklusive neue Mode und Merchandising unter der ‘RS No. 9 Carnaby’-Marke geben, die alle Eigenschaften des ikonischen Wegs der Band beinhalten."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Alec Baldwin: Pizza vor der Geburt

Rebel Wilson: Sie ist frisch verliebt!

Demi Lovato: Doch keine Trennung?

Was sagst Du dazu?