Mika will nun unter seinem bürgerlichen Namen eine zweite Karriere starten.
Der libanesisch-britische Musiker kann bereits auf einige Erfolge in den 2000er-Jahren zurückblicken. Dort landete er einige Hits, wie zum Beispiel ‚Grace Kelly‘ oder den Song ‚Relax, Take It Easy‘. Sein Album ‚Life in Cartoon Motion‘ war auch in Deutschland über 60 Wochen lang in den Charts und bekam sechs Mal Platin. Nun will der Sänger unter seinem bürgerlichen Namen Michael Holbrook eine zweite Musikkarriere starten. Sein brandneues Album ‚My Name Is Michael Holbrook‘ soll am 4. Oktober erscheinen und es ist das erste seit vier Jahren.

"Es ist fast, als würde ich wieder ganz von vorn anfangen, eine ganz neue Seite aufschlagen. Ich werde Mika genannt, aber auch Michael Holbrook. Das ist der Name meines Vaters, ich heiße eigentlich sogar Michael Holbrook Junior III", verriet der Star nun im Gespräch mit der ‚Wired‘-Kolumne der britischen Zeitung ‚Daily Star‘. "Es ist eine alte amerikanische Familie mit einer Menge Traditionen, aber auch einer Menge Geheimnisse, über die ich nicht wirklich viel weiß", erklärt er seinen Namen weiter.

Das Album soll besonders durch die Zeit inspiriert worden sein, die Mika in den USA verbrachte. Er erinnert sich: "Es ist mein fünftes Album, deshalb wollte ich einen neuen Blickwinkel. Ich habe zwei Jahre lang gebraucht, bis ich herausgefunden habe, was ich machen will. Ich habe also einen Roadtrip durch die Staaten gemacht und als ich zurückkam, habe ich ‚Tiny Love‘ geschrieben."