Mike Myers weigert sich, einen vierten ‚Austin Powers‘-Film auszuschließen.
Der 59-jährige Schauspieler spielte sowohl die titelgebende komödiantische Parodie des sanftmütigen Spions James Bond als auch dessen Erzfeind Dr. Evil in drei Filmen: ‚Austin Powers – Das Schärfste, was Ihre Majestät zu bieten hat‘ von 1997, ‚Austin Powers – Spion in Geheimer Missionarsstellung‘ aus dem Jahr 1999 und ‚Austin Powers in Goldständer‘ von 2002. Der Star hat immer gesagt, dass er bereit wäre, die Rollen wieder aufzunehmen, sagt aber auch, dass er hat keine Ahnung habe, ob es jemals passieren wird.

Im Gespräch mit ‚Entertainment Tonight‘ antwortete er, als er gefragt wurde, ob es einen weiteren Streifen in der Serie geben wird: „Ich weiß es nicht. Ich werde Euch ein großes, festes, geschriebenes Vielleicht darauf geben.“ Als er im Mai die gleiche Frage gestellt bekam, sagte er: „Ich kann die Existenz oder Nichtexistenz eines solchen Projekts weder bestätigen noch leugnen, sollte es existieren oder nicht.“ Als vorgeschlagen wurde, dass sich sein Kommentar „wie eine Bestätigung“ anfühle, sagte er zu Jess Cagle von ‚SiriusXM‘: „Es war eine nicht bestätigte, bestätigende Bestätigung.“

Myers – der die Trilogie auch schrieb und produzierte – sprach im November 2018 über die Möglichkeit eines vierten ‚Austin Powers‘-Films und gab zu, dass er gut aussehe. Er sagte damals aber, dass die Zeit nicht immer mitspiele: „Nun, Sie werden Dr. Evil bald sehen, irgendwo in der Kultur. Aber der Film, wissen Sie, ich habe drei Kinder unter sieben Jahren. Filme brauchen lange, um sie zu schreiben, das war schon immer so. Jay Roach [Austin Powers-Regisseur] war super verrückt. Er macht gerade einen fantastischen Film, an dem er arbeitet. Aber… Es sieht gut aus.“

©Bilder:Bang Media International