Miley Cyrus: Keine Macht dem Alkohol

Wusstest Du schon...

Prinz William spricht als erster Royal über Corona-Virus

Miley Cyrus ist seit einem halben Jahr nüchtern.
Die 27-Jährige fing vor sechs Monaten an, auf die flüssige Droge zu verzichten – ursprünglich, weil sie für eine Stimmband-Operation nüchtern sein musste. Die Sängerin verriet nun aber, dass sie danach entschied, ihre Abstinenz fortzusetzen, weil ihre Familie eine Vorgeschichte von Sucht und psychischen Problemen hat.

Auf dem iHearts-Podcast ‘The Big Ticket’ von ‘Variety’ erklärte die Musikerin nun: "Ich bin seit einem halben Jahr nüchtern. Am Anfang ging es nur um diese Stimmoperation, aber ich habe in der Zeit viel über meine Mutter nachgedacht. Meine Mutter wurde adoptiert und ich habe einige ihrer Gefühle geerbt – die Angst vor dem Verlassenwerden, das Bedürfnis, gewollt und wertvoll zu sein." Auch ihr Vater habe es nicht immer einfach gehabt, da seine Eltern sich trennten, als er gerade einmal drei Jahre alt war. Er habe sich daraufhin quasi allein großziehen müssen. "Ich habe viel Familiengeschichte recherchiert", so Miley und diese Recherche habe vor allem eine Menge Suchtkrankheiten und psychische Probleme zum Vorschein gebracht. Deshalb will Miley nun so gut es geht auf bewusstseinserweiternde Substanzen wie Alkohol verzichten. Löblich…

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Mickey Rourke: Rolle in Horror-Thriller

David Harbour stößt zu ‘No Sudden Move’

Alicia Silverstone: So stolz ist sie auf ihren Sohn Bear

Was sagst Du dazu?