Miranda Hart: Diese ‘Emma’-Szene bleibt ihr im Gedächtnis

Wusstest Du schon...

Gwen Stefani hatte keine Ahnung wer Blake Shelton ist

Miranda Hart gibt zu, dass sie vor einer bestimmten Szene in ‘Emma’ nervös war.
Die 47-jährige Schauspielerin spielte die Rolle der Miss Bates in Autumn de Wildes Interpretation des Romans von Jane Austen. In einer Szene wird Miss Bates von Anya Taylor-Joy alias Emma herabgesetzt und Miranda fühlte sich sehr unter Druck gesetzt, die Aufnahmen gut hinzubekommen. Sie erinnert sich gegenüber Yahoo Movies UK zurück: "Ich war an diesem Tag definitiv so nervös wie noch nie am Set. Ich wusste, wie wichtig die Szene war, und ich wollte sie nicht nur als Schauspielerin für Miss Bates – in die ich total verliebt war – richtig hinbekommen, sondern es ist ein so entscheidender Moment im Film. Ich fühle definitiv den Druck, also dachte ich, ‘nimm all das weg, nimm diese Sorge weg und denk einfach darüber nach, was in dieser Szene geschieht.’" Miranda fügte hinzu, warum die Szene so anspruchsvoll war: "Hier war eine Frau, die glaubte, endlich einen gesellschaftlichen Stand gefunden zu haben, akzeptiert und glücklich und vage zuversichtlich zu sein – und plötzlich ist diese Welt nicht mehr da. Sie wurde ausgelacht, ihr wurde der Boden unter den Füßen weggezogen und sie hat sich zum Gespött gemacht".

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Bruce Springsteen brauchte nur vier Tage

Kelly Clarkson gibt Beziehungstipps

Priyanka Chopra genießt ihre Zeit mit Nick Jonas

Was sagst Du dazu?