Molly Ringwald: Wenig begeistert vom Karrierewunsch ihrer Tochter

Wusstest Du schon...

Wintermärchenhochzeit für Paris Hilton

Molly Ringwald wollte ihrer Tochter eine Schauspielkarriere erst ausreden.
Die Darstellerin wurde selbst dank des Klassikers ‚The Breakfast Club‘ 1985 berühmt. Aufgrund ihrer eigenen Erfahrungen weiß die 53-Jährige, wie hart es ist, eine Karriere in Hollywood zu verfolgen. Aus diesem Grund reagierte sie nicht gerade begeistert, als ihre älteste Tochter Mathilda (17) ihr mitteilte, Schauspielerin werden zu wollen.

„Wie die meisten Schauspieler, die im Business aufgewachsen sind, versuchte ich, sie so gut wie möglich davon abzuhalten. Aber du kannst den Traum deines Kindes nicht zerstören, also versuche ich, sie so gut wie möglich zu unterstützen“, erläutert die besorgte Mutter. „Ich gebe ihr die Instrumente, um die bestmögliche Schauspielerin zu sein. Es ist ein hartes Business, aber sie weiß das und geht mit offenen Augen rein.“

Wie die rothaarige Schönheit im Gespräch mit dem Podcast ‚On with Mario Lopez’ erklärt, ist sie kein Fan der Idee, eine Neuauflage von ‚The Breakfast Club‘ zu drehen. „Ich glaube nicht an Reboots. Ich hoffe, dass diese Filme Leute inspirieren, aber sie sollten für sich stehen“, ist der Star überzeugt.

Foto: Bang Showbiz

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Dwayne Johnson wurde vom ‘People’-Magazin mit der ‘100 Reasons to Love America’-Auszeichnung geehrt

Kanye West: Glücklich mit Irina Shayk

Suizidgedanken: Stefanie Giesinger hatte schwere Depressionen

Was sagst Du dazu?