Monica Bellucci: Schönheit bedeutet Macht

Wusstest Du schon...

“6000 Figuren”: Warum Marvel eine unendliche Geschichte werden könnte

Monica Bellucci spricht über die Rolle, die Schönheit in ihrer Karriere gespielt hat.
Die italienische Schauspielerin verdreht den Zuschauern bis heute dank ihrer sinnlichen und erotischen Ausstrahlung den Kopf.

So war sie auch 2015 als bisher ältestes Bondgirl in ‘James Bond: Spectre’ zu sehen. Im Gespräch mit der ‘F.A.S’ verrät die Darstellerin, dass sie ihr Äußeres nicht als Last empfindet. "Ich weiß, dass Schönheit mir manchmal auch Macht gegeben hat", gesteht sie. "Zu Anfang meiner Karriere war ich nicht gerade die allerbeste Schauspielerin der Welt. Francis Ford Coppola hat mir 1992 in ‘Dracula’ eine kleine Rolle als Vampirbraut gegeben, das war der Anfang und meine große Chance." Trotzdem habe sie hart dafür gearbeitet, um für ihre Schauspielkünste respektiert zu werden. "Ich kapierte schnell, dass ich mich auf die Hinterbeine setzen muss, wenn ich mich vom Aussehen unabhängig machen will", betont Monica. Äußere Schönheit sei schließlich vergänglich. "Und wenn die biologische Schönheit, die Schönheit der Jugend endet, wird sie abgelöst von innerer Schönheit und Weisheit."

Wie alle Künstler liebe sie Aufmerksamkeit von außen. "Schauspieler brauchen Bewunderung, ein bisschen so wie Kinder. Aber ich muss nicht immer im Zentrum der Aufmerksamkeit stehen", erklärt die 55-Jährige. "Ich bin verliebt in meinen Beruf und lasse mich gern von der Leidenschaft mitreißen. Manchmal werde ich geradezu zum Opfer der Leidenschaft, was auch schmerzhaft sein kann. Aber mir gibt Schmerz auch das Gefühl, lebendig zu sein."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Jennifer Aniston: Stimmt nicht für Kanye ab!

Sofia Richies Familie freut sich für sie

Milo Ventimiglia: Mehr Sicherheit nach Lockdown

Was sagst Du dazu?