‘Mr. Perfectly Fine’: Taylor Swift veröffentlicht neue Version von Song über Joe Jonas

Wusstest Du schon...

Jason Derulo: Musik in Häppchen

Taylor Swift (31) hat sich noch einmal vor das Mikrofon begeben, um 'Mr. Perfectly Fine' aufzunehmen – jenen Song, den sie 2008 nach der Trennung von Joe Jonas (31) geschrieben hatte. Taylor ist derzeit damit beschäftigt, ihren Musikkatalog neu aufzunehmen, nachdem ihre alten Songs aufgekauft wurden und sie keine Entscheidungsmacht mehr darüber hat, was mit ihnen geschieht.

Ist Taylor Swift noch immer verletzt?

Entsprechend heißt die neue Version des alten Hits auch 'Mr. Perfectly Fine (Taylor's Version)'. Joe Jonas hatte 2008 angeblich per Handy mit Taylor Schluss gemacht, was diese zum Anlass nahm, ihn in einem Song anzugreifen. So singt sie unter anderem: "Hallo, Herr in-Ordnung/Wie bricht dein Herz, nachdem es meins gebrochen hat?/Herr ich-bin-immer-zur-richtigen-Zeit-am-richtigen-Ort, Baby/Hallo, Herr nebenbei-bösartig/Herr alles-dreht-sich-um-dich/Ich bin seit deinem Lebewohl Frau Elend/Und bei dir ist alles in Ordnung.” Taylor veröffentlichte die neue Aufnahme – mit dem alten Text – auf Spotify, promotete sie auf Social Media.

So reagiert Joe Jonas' Frau

Die Zeiten haben sich geändert. Taylor und Joe haben mittlerweile neue Partner. Doch was sagt eigentlich Joe Jonas' Ehefrau Sophie Turner zu 'Mr. Perfectly Fine'? Die finde ihn offenbar klasse, denn sie postete einen Spotify-Link zur neuen Veröffentlichung und wandte sich direkt mit einem Kompliment an die Ex ihres Mannes: "Es ist nicht KEIN Hit @TaylorSwift."

Das fand Taylor natürlich entzückend und antwortete mit einem Querverweis auf Sophies Rolle in der HBO-Serie 'Game of Thrones': "Ich gehe für immer auf die Knie für die Königin des Nordens."

Bild: Adriana M. Barraza/WENN/Cover Images

via Cover Media

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Camila Cabello: Dankbar für die Zwangspause

Jenny Frankhauser: Sagt sie bald ‘Goodbye Deutschland’?

Justin Timberlake: Seine Kinder sind für seine “Nichtverfügbarkeit” verantwortlich

Was sagst Du dazu?