Nach Corona-Eklat um Nena: Wetzlar will sie nicht

Wusstest Du schon...

Vanessa Bryant: Tribut zum ersten Todestag

Nena (61) wird nicht bei einem Konzert in Wetzlar auftreten. Die Veranstalter waren entsetzt über ihr Verhalten bei einem Auftritt in Berlin, bei der die Sängerin sich gegen die Corona-Maßnahmen ausgesprochen hatte. So etwas sollte in Wetzlar nicht passieren und sie wurde wieder ausgeladen.

Distanz zur Künstlerin

In Berlin hatte die Musikerin ihre Fans dazu aufgefordert, die Abstände nicht einzuhalten und zur Bühne zu kommen. Das haben dann einige gemacht und die Ordner hatten ihre liebe Not, sie wieder einzufangen. Das Konzert wurde dann vor der Zugabe vom Ordnungsamt abgebrochen. Solche Szenen will man in Wetzlar vermeiden und sagte deshalb Nena wieder ab: "Es war uns wichtig und daher auch bereits im Vorfeld vertraglich vereinbart, dass die Konzerte nicht als politische Bühne genutzt werden dürfen", schrieb der Veranstalter Dennis Bahl auf Facebook. "Nenas Einstellung zum Veranstaltungsformat mit den Strandkörben stimmt nicht mit dem Hygiene- und Sicherheitskonzept überein, das eigens für diese Reihe coronakonform konzipiert worden ist. Als Veranstalter distanzieren wir uns daher von den Aussagen und dem Auftreten der Künstlerin."

Nenas Agentur hat es eingesehen

Die Agentur des Stars hat es auch eingesehen und die Absage akzeptiert. Nun kann man gespannt sein, wie die anderen Veranstalter reagieren, denn Nena ist für August noch in diversen Orten wie Bergen und Bad Segeberg für Open-Air-Konzerte gebucht. Eine öffentliche Entschuldigung und das Schwören, die Corona-Maßnahmen einzuhalten, würden wahrscheinlich helfen. Hat sich Nena mit ihrem Verhalten in eine Sackgasse manövriert?

Bild: Swen Pförtner/picture-alliance/Cover Images

via Cover Media

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Demi Moore: Bereit für eine neue Liebe

Jake Gyllenhaal über die “Überlegenheit” von Frauen

Heimliche Hochzeit: Lena Dunham soll Luis Felber das Ja-Wort gegeben haben

Was sagst Du dazu?