Nach Corona-Erkrankung: Coco Austins Vater braucht Sauerstoffmaschine

Wusstest Du schon...

“Forbes”-Liste: “The Big Bang Theory”-Stars kassieren groß ab

Coco Austins Vater ist nach seiner Corona-Erkrankung aus dem Krankenhaus zurück.

Der Vater der Schauspielerin, Steve Austin, verbrachte einen Monat im Krankenhaus, nachdem er sich mit dem Virus angesteckt hat. Inzwischen ist er wieder daheim, teilte seine Tochter mit. Allerdings sei er auf eine Sauerstoffmaschine angewiesen, die ihm helfe, zu atmen. Auf Instagram postete die Ehefrau von Ice-T ein Foto von sich und ihrem Vater und schrieb dazu: "Mein Vater ist wieder zu Hause! Er ist Coronafrei, aber er kämpft immer noch mit einer durch Covid-19 verursachten beschädigten Lunge. Er ist auf eine Sauferstoffmaschine angewiesen, bis wann weiß man nicht, aber er hat sehr viel Glück [gehabt]."

Die Zeit im Krankenhaus habe sich für ihren Vater wie im Gefängnis angefühlt, erzählt die 41-Jährige weiter: "Keine Fenster, keine Besucher und nur an einem Ort zu liegen, ohne herum laufen zu dürfen, das hat ihm sehr zu schaffen gemacht. Er meinte auch, er habe in der Nacht die anderen Patienten vor Schmerzen stöhnen hören und einige Leute haben es nicht geschafft… So traurig."

Ihre Aufgabe sei es nun, ihn wieder aufzupäppeln, nachdem er über zehn Kilo verloren habe. "Es fühlt sich einfach toll an, ihn wieder in so guter Stimmung zu sehen", freut sie sich.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Alec Baldwin: Pizza vor der Geburt

Rebel Wilson: Sie ist frisch verliebt!

Demi Lovato: Doch keine Trennung?

Was sagst Du dazu?