Nach der Geburt ihres vierten Kindes: Nina Bott leidet unter rätselhaften Schmerzen

Wusstest Du schon...

Miley Cyrus: Corona hilft Umwelt

Eine Geburt kann Nina Bott (43) eigentlich nicht mehr umhauen. Vier Kinder hat die Schauspielerin ('Alles was zählt') mittlerweile, doch was sie durchmachen muss, seit Söhnchen Lobo Ende Januar zuhause zur Welt gekommen ist, lässt sie allmählich unruhig werden.

"Kann kaum die Finger bewegen"

So hat der Star Schmerzen am ganzen Körper. "Ich kann meine Finger kaum bewegen", erzählte Nina in einem Video auf 'rtl.de'. "Ich kann kaum eine Flasche aufmachen oder einen Wasserkocher anheben. Alle Gelenke fühlen sich an als wären sie verstaucht, die Muskulatur fühlt sich an, als hätte ich ganz dollen Muskelkater." Hinzu kommt schlechter Schlaf, und "das liegt nicht an meinem Baby." Zudem sei sie ständig hungrig, würde aber gleichzeitig an Gewicht verlieren. Klar, dass Nina Bott da ständig schlapp ist.

Nina Bott hat endlich Gewissheit

"Das macht einen schon ein bisschen wahnsinnig", so die Schauspielerin weiter. Seit zwei Monaten gehe es bereits so, zudem habe sie ständig erhöhte Temperatur. Unzählige Arzttermine und Bluttests konnten die Symptome zunächst nicht erklären, doch mittlerweile hat Nina Gewissheit: Es ist die Schilddrüse. Eigentlich kein neues Problem, denn schon als Teenager hatte die Schauspielerin damit Probleme gehabt. Ein Besuch beim Spezialisten soll jetzt langfristig Linderung bringen.

In ihrer Instagram Story hatte sich die viel beschäftigte Vierfach-Mutter bei ihren Fans entschuldigt, in letzter Zeit weniger von sich zu posten. Nina Botts Fans haben sicher Verständnis und wünschen ihr gute Besserung.

via Cover Media

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Madonna trauert um das verstorbene Model Nick Kamen

Queen Elizabeth verkauft zwei auf ihrem Sandringham-Anwesen hergestellte Biersorten

Gwyneth Paltrow: Mütter müssen zusammenhalten

Was sagst Du dazu?