Naomi Scott: Kein Trott dank Corona

Wusstest Du schon...

AJ Tracey veröffentlicht seine neue Single ‘Anxious’

Naomi Scott ist dankbar, dass die Coronavirus-Pandemie sie daran gehindert hat, nach ‚Aladdin‘ in einem „Hamsterrad“ gefangen zu werden.
Die 28-Jährige spielte als Prinzessin Jasmine in dem Live-Action-Remake des Disney-Films im Jahr 2019 mit, sagt aber, dass der Lockdown in der Filmindustrie es ihr ermöglichte, ihre Schauspielkarriere zu reflektieren.

Naomi sagte nun im ‚Make it Reign with Josh Smith Podcast‘: „Ich hätte nach ‚Aladdin‘ in einer Art Hamsterrad feststecken können, aber es war so wichtig, dass ich zum Innehalten gezwungen wurde, da es mich zurück zu den Grundlagen brachte und ich so einschätzen konnte, warum ich tue, was ich tue.“ Die ‚Charlie‘s Angels‘-Darstellerin verriet, dass sie sich nur als Teil von ‚Aladdins‘ Erfolg betrachtet und sich vor den Gefahren der Annahme hütet, dass alle ihre Projekte Hits sein werden. „Wenn du Teil dieser großen Filme bist, musst du nur veröffentlichen, dass du ein Teil davon bist. Disney ist ein Teil des Erfolgs, genau so wie Will Smith. Ein großer Erfolg kann auch dein schlimmster Feind sein, da du davon ausgehst, dass jede Erfahrung gut sein wird. Sie können am Ende in einem dunklen Loch versinken.“

Foto: Bang Showbiz

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Britney Spears: Sie will ihr Leben zurück

Gigi Hadid: Es sind die einfachen Dinge

Prinzessin Diana: Das mussten ihr Prinz William und Prinz Harry versprechen

Was sagst Du dazu?