Narumol: Sie weint sich in den Schlaf

Wusstest Du schon...

Verne Troyer ist gestorben

Narumol weint sich oft in den Schlaf – aus Heimweh!
Die 53-Jährige lässt schon seit einigen Monaten durchblicken, dass es zwischen ihr und ihrem Bauern Josef zeitweise stark kriselt. Vergangenes Jahr erst offenbarte sie, schon einmal über eine eventuelle Trennung nachgedacht zu haben – in einem offenen Brief. Anschließend schob die lustige gebürtige Thailänderin diesen Gedanken aber scheinbar wieder beiseite, als sie ihrem Liebsten einen offenen Online-Liebesbrief schrieb. Nun scheint Narumol allerdings wieder ein erneutes Tief zu durchleben, denn sie vermisst ihre Familie in Asien sehr und macht sich Sorgen um ihren Vater, was Josef allerdings nicht recht nachvollziehen kann. Dem Magazin ‘Das neue Blatt’ sagte die Brünette: "Ich weine mich oft nachts in den Schlaf. Josef versteht meine Sorgen nicht. Wir sind einfach zu verschieden. Er denkt immer nur an seine Arbeit und seinen Bauernhof." Bauer Josef scheint ihr momentan einfach nicht das geben zu können, was sie braucht, obwohl Narumol sich eigentlich nur wünsche, in den Arm genommen und getröstet zu werden.

Dass eine Trennung trotz all der Schwierigkeiten nicht ins Haus steht, betonte die 53-jährige Bäuerin aber dennoch bereits zuvor einmal in einem Facebook-Post. In dem sozialen Netzwerk schrieb die Mutter der kleinen Jorafina: "Gemeinsam schaffen wir alles." Na dann hoffen wir mal, dass sich das auch in Zukunft bewahrheitet…

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Gary Barlow bezeichnet sich selbst als ‘Nervensäge’

Evan Rachel Wood: Die Schauspielerei hat positive Auswirkungen auf ihr Leben

Leonardo DiCaprio über das Wahlrecht und Gleichberechtigung