Neil Diamond: Sonderauftritt für die Feuerwehr

Wusstest Du schon...

Snoop Dogg erschießt Donald Trump in seinem neuen Musikvideo

Neil Diamond nahm sich eine Pause von der Rente und spielte für Feuerwehrmänner ein Dankeskonzert.
Die 77-jährige Musiklegende, die in diesem Jahr ihre Rente ankündigte, nachdem bei ihr Parkinson diagnosiziert wurde, trat am Freitag (27. Juli) mit einer Akustik-Version des Hits ‚Sweet Caroline‘ vor Feuerwehrmitgliedern in Colorado auf. Diamond und seine Frau Katie hatten die Feuerwache besucht, die für einen Brand in der Nähe von Basalt in dem US-Bundesstaat zuständig sind, der sich über knapp 51 Quadratkilometer erstreckt und sich dem Haus des Ehepaares nähert. Der Sänger dankte den Einsatzkräften in einer Rede für ihre Hilfe. Er sagte: "Ich möchte euch alle mit nach Hause nehmen, ich möchte euch einen Kuss geben, ich möchte euch Abendessen machen und ich möchte euch einfach Danke von den Menschen in dieser Gegend sagen, dafür, dass ihr hier runter gekommen seid und diese Stadt war seitdem nie wieder so froh… ich weiß nicht. Ich bin seit 20 Jahren hier und ihr habt alle glücklicher gemacht. Die Schwere in unseren Herzen ist verschwunden und wir wissen, dass die Kavallerie jetzt hier ist und wir sagen Danke an jeden einzelnen von euch, dass ihr den Weg auf euch genommen habt." Das Feuer war Berichten zufolge durch Glimmspuren auf einem Schießplatz ausgelöst worden.

In diesem Jahr hatte Neil Diamond sich bereits bei seinen Fans für deren "Liebe und Unterstützung" nach der Parkinson-Diagnose bedankt. Die Musikikone kündigte im Januar an, in Rente gehen zu wollen und hatte auch die verbleibenden Konzerte seiner ’50th Anniversary Tour‘ in Australien und Neuseeland auf medizinischen Rat hin abgesagt. Die Symptome der Krankheit hatten es ihm erschwert, "zu reisen und in großem Rahmen aufzutreten".

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Angelina Kirsch ist wieder Single

Michael Shannon: Filmrolle als Donald Trump? Nicht mit ihm!

Lena Gercke: Ungeschminkt