© Featureflash Photo Agency / Shutterstock.com

Neue Doku über „Fast & Furious“-Star Paul Walker in der Mache

Wusstest Du schon...

„Roswell“-Neuauflage: Diese Schauspieler sind an Bord

Mehr als vier Jahre nach dem Tod von Paul Walker (1973 – 2013) soll der bei einem Autounfall getötete Schauspieler eine eigene Dokumentation bekommen. Zusammen mit dem Paramount Network will Network Entertainment einen „nie zuvor gesehenen, ausführlichen Einblick in das Leben und den tragischen Tod des beliebten Schauspielers Paul Walker“ zeigen, wie es in einer Pressemitteilung heißt.

Nur wenige Details bekannt

Es sei geplant, dass in der Dokumentation mit dem Namen „I Am Paul Walker“ unter anderem auch einige seiner Kollegen und engsten Freunde zu Wort kommen sollen. Zwar gibt es bisher keine weiteren Details, damit dürften aber vor allem die Darsteller aus den „Fast & Furious“-Filmen gemeint sein – allen voran Vin Diesel (50, „xXx: Die Rückkehr des Xander Cage“). Auch sonst gibt es bisher nicht viele Informationen. Weiter heißt es nur, dass man neben der Karriere Walkers auch sein philanthropisches Schaffen – wie beispielsweise seinen Einsatz für die Opfer der starken Erdbeben in Haiti im Jahr 2010 – beleuchten will. Man wolle den Schauspieler so zeigen, wie ihn nur wenige kannten. Weitere Details sollen in den kommenden Monaten folgen.

Die Produktionsfirma Network Entertainment ist bekannt für ihre Dokumentationen. So haben die Kanadier unter anderem schon Filme über Muhammad Ali, Bruce Lee, Steve McQueen oder auch Heath Ledger veröffentlicht.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Gewinner des Tages

Verlierer des Tages

Prinz George: Ein royaler Knirps wird fünf

Was sagst Du dazu?