Nick Cannon verabschiedet sich nach dem Tod seines Sohnes vorerst aus dem Fernsehen.
Der 41-jährige Star sprach am gestrigen Dienstag (7. Dezember) in seiner eigenen Talkshow über die Tragödie. Nun will der trauernde Vater für eine Weile aus dem Spotlight verschwinden. Ein Insider verriet gegenüber ‚Entertainment Tonight‘: „Die Crew und das Studiopublikum waren alle geschockt von den schrecklichen Nachrichten.“ Offenbar waren Mitarbeiter und Zuschauer „nichtsahnend, als die tragische und sehr persönliche Ankündigung von Nick über den Verlust seines jüngsten Kindes Zen während der Live-Show“ gemacht wurde.

Der kleine Zen starb offenbar an einem Hirntumor, wie Cannon während seines emotionalen Statements in der Sendung erklärte. Er sagte: „Am Wochenende verlor ich meinen jüngsten Sohn aufgrund einer Krankheit mit dem Namen Hydrocephalus, die im Grunde genommen eine bösartige Tumorerkrankung des Gehirns ist — Krebs also, das ist hart.“ Nick und seine Frau Alyssa Scott wollen sich nun Zeit nehmen, um zu trauern. Daher wird der Moderator auf absehbare Zeit das Rampenlicht meiden, wie berichtet wird. Aus früheren Beziehungen hat Cannon sechs weitere Kinder.

©Bilder:BANG Media International – Nick Cannon – The Masked Singer 2018 – Getty