Nick Jonas: Liebe auf den ersten Kniefall

Wusstest Du schon...

Lena Heady erkannte Maisie Williams nicht wieder

Nick Jonas kniete schon beim ersten Treffen nieder.
Der ‚Jealous‘-Interpret wird seiner Freundin Priyanka Chopra an diesem Wochenende das Ja-Wort geben und offenbar war er sich schon viel früher bewusst, dass er die indische Schönheit heiraten will. Das Paar chattete monatelang bevor es sich bei der Vanity Fair Oscar Party 2017 an der Bar dann zum ersten Mal traf und Nick war sofort so hin und weg von der Schauspielerin, dass er direkt niederkniete.

Gegenüber der amerikanischen Ausgabe des ‚Vogue‘-Magazins verriet er: "Ich stellte mein Getränk ab, kniete auf einem Knie nieder – vor einer ganzen Menge Leute – und sagte ‚Du bist echt. Wo bist du mein ganzes Leben lang gewesen?‘. Ich sagte das laut." Nach dem dritten Date wusste der 26-Jährige dann schon, dass die ehemalige Miss World die Eine für ihn sein würde und sagte seiner Mutter bereits damals, dass er sie heiraten wolle. Im gemeinsamen Urlaub machte er ihr dann den Antrag. "Ich kniete nieder, noch einmal, und sagte ‚Machst du mich zum glücklichsten Mann der Welt und wirst meine Frau?‘. Kein Scherz, sie brauchte 45 Sekunden. 45 Sekunden Stille." Priyanka fügt hinzu, dass sie einfach sprachlos gewesen sei, weshalb Nick danach sagte: "Ich werde diesen Ring jetzt an deinen Finger stecken, wenn du keine Einwände hast."

Ab Dezember wird das Paar dann ganz offiziell Mann und Frau sein und Nick wird in Indien, wo die hübsche Brünette ursprünglich herkommt, schon vollkommen an Priyankas Seite akzeptiert. Bei ihrer Verlobungszeremonie im August hat er sogar die in Sanskrit verfassten Gebete mitgesprochen. "Nicht mal ich kann sie sprechen. Aber er konnte es. Die indischen Leute waren so beeindruckt von ihrem Jiju", erzählt Priyanka.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Luci van Org: Ihr Hit „Mädchen“ hat ihr viel Glück gebracht

Gewinner des Tages

Verlierer des Tages