Pink Floyd - 1967 - Getty

Pink Floyd – 1967 – Getty

Nick Mason wünscht sich Pink-Floyd-Reunion

Nick Mason enthüllte, dass er sich über eine Pink-Floyd-Reunion freuen würde.
Der 79-jährige Schlagzeuger der ‚Comfortably Numb‘-Band verriet, dass er alles fallen lassen würde, um noch einmal mit seinen ehemaligen Bandkollegen auftreten zu können.

Eine mögliche Reunion der Musiker ist jedoch wegen des anhaltenden Streits zwischen der Bandmitglieder David Gilmour und Roger Waters unwahrscheinlich. Nick erzählte gegenüber der ‚The Sun‘-Zeitung über die Möglichkeit einer Wiedervereinigung der Künstler: „Man weiß nie, was passieren wird. Ich bin versucht zu sagen, dass ich für alles zu haben sein werde.“ Roger, der der Bassist und Sänger der Gruppe ist, und Gitarrist David haben im Laufe der Jahre eine angespannte Freundschaft gehabt. Erst vor kurzem hatte Roger, der die Band im Jahr 1985 verlassen hatte, das bahnbrechende ‚The Dark Side of the Moon‘-Album der Prominenten erneut aufgenommen. Dabei kritisierte er David und den verstorbenen Keyboarder Richard Wright, indem er ihre Beiträge zu der Musik der Psychedelic-Rocker als nicht ausreichend bezeichnete. In einem Gespräch mit der ‚The Daily Telegraph‘-Zeitung verriet Roger: „Sie können keine Songs schreiben, sie haben gar nichts zu sagen. Sie sind einfach keine Künstler! Sie haben keine Ideen, nicht eine einzige untereinander. Das konnten sie noch nie und das ist es, was sie verrückt macht.“

©Bilder:BANG Media International – Pink Floyd – 1967 – Getty

Das könnte dich auch interessieren

  • David Gilmour zerschmettert Hoffnungen auf Pink Floyd-Reunion

  • Nick Mason: Pink Floyd hat versagt

  • Roger Waters zeigt Mark Zuckerberg die kalte Schulter

    Roger Waters - SEP 16 - Splash
  • Roger Waters: Hochzeit Nummer Fünf

    Roger Waters - SEP 16 - Splash
  • Pink Floyds David Gilmour verkauft seine Skandal-Villa

    Medina House - David Gilmour waterside house - for Sale - PEREDS Estate Agents
  • Roger Waters: Pink Floyd-Gründer spielt jetzt doch in Deutschland

    Roger Waters - Venice Film Festival 2019 - Avalon