© imago/UPI Photo

Nicole Kidman gewinnt ihren ersten SAG Award

Wusstest Du schon...

Jennifer Aniston: Schön allein durch Wasser?

In Los Angeles wurden Sonntagabend (Ortszeit) die 24. Screen Actors Guild Awards verliehen. Die jährliche Preisverleihung wird als weiterer Indikator für die Oscar-Verleihung angesehen. Doch für zwei Highlights des Abends sorgten zwei Schauspieler, die für ihre Rollen in TV-Produktionen ausgezeichnet wurden: Nicole Kidman (50, „Big Little Lies“) und Sterling K. Brown (41, „This Is Us“).

„Es ist erst der Anfang“

Für Nicole Kidman war es ihre neunte Nominierung für einen SAG Award in ihrer Karriere. Mit ihrer Performance in der Miniserie „Big Little Lies“ hat sie nun zum ersten Mal gewonnen und es flossen Freudentränen bei der gebürtigen Australierin, die trotz Grippe persönlich erschien. Kidman erklärte auf der Bühne, wie „wundervoll“ es sei, dass die Karrieren von Frauen auch mit über 40 Jahren noch intakt seien. „Vor zwanzig Jahren waren wir in dieser Phase unseres Lebens erledigt… Wir sind leistungsfähig und mächtig und rentabel“, sagte sie in ihrer Dankesrede. Sie bitte die Branche inständig, ihnen den Rücken zu stärken, „weil unsere Geschichten endlich erzählt werden. Es ist erst der Anfang“.

Auch Sterling K. Brown konnte den nächsten Preis abstauben. Er wurde für seine Rolle in der Serie „This Is Us“ als „Bester Schauspieler in einer Dramaserie“ ausgezeichnet – und schrieb damit einmal mehr Geschichte. Er ist der erste schwarze Schauspieler, der jemals in dieser Kategorie gewonnen hat. „Was für ein Segen ist es, das zu tun, was man liebt, um seinen Lebensunterhalt zu verdienen. Was für eine Ehre ist es, von deinen Kollegen für gute Arbeit anerkannt zu werden“, bedankte sich Brown. Wer wurde noch geehrt?

Die Gewinner im Überblick

Die SAG Awards für die besten Hauptdarsteller im Bereich Film gingen an Gary Oldman („Die dunkelste Stunde“) und Frances McDormand („Three Billboards Outside Ebbing, Missouri“), die damit als heiße Anwärter auf die Oscars 2018 gehandelt werden. McDormand konnte mit ihren Kollegen auch den Preis für den „Besten Cast“ entgegennehmen. Und Co-Star Sam Rockwell holte sich zudem die Auszeichnung als „Bester Nebendarsteller“, sein weibliches Pendant ist Allison Janney („I, Tonya“). Das beste Stunt-Ensemble stammt aus „Wonder Woman“.

Im TV-Bereich gingen die Ensemble-Auszeichnungen an die Casts von „This is Us“ (Dramaserie) und „Veep“ (Comedyserie). Claire Foy holte sich den SAG Award für ihre Performance als Queen Elizabeth II. in „The Crown“. William H. Macy („Shameless“) und Julia Louis-Dreyfus („Veep“) wurden als beste Darsteller in einer Comedyserie geehrt. Kidmans Co-Star Alexander Skarsgard wurde ebenfalls für seine Darbietung in „Big Little Lies“ ausgezeichnet. Die Hit-Serie „Game of Thrones“ holte auch einen Preis: als bestes Stunt-Ensemble in einer TV-Show. Zudem wurde Morgan Freeman (80, „Bruce Allmächtig“) für sein Lebenswerk geehrt.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Gewinner des Tages

Verlierer des Tages

Prinz George: Ein royaler Knirps wird fünf

Was sagst Du dazu?