Nicole Kidman musste sich für ihre neueste Rolle aus ihrer Komfortzone heraus bewegen.
Die australische Schauspielerin wird in ihrem nächsten Film die amerikanische Comedy-Legende Lucille Ball spielen. Die Rolle von Balls Ehemann und Co-Star Desi Arnaz wird von Javier Bardem übernommen. Gemeinsam stehen die beiden für den Streifen ‚Being the Ricardos‘ vor der Kamera.

Dass sie so eine bekannte Person verkörpert, ist für Nicole Neuland — insbesondere Lucilles besondere Art zu sprechen ist dabei eine Herausforderung für sie. Im Interview mit Chris Rock für die Reihe ‚Actors on Actors‘ erzählt sie: „Ich gehe es immer durch das Gefühl an. Die technischen Aspekte der Performance sind wirklich interessant für mich. Es ist fast wie Hausarbeiten. Und dann fängt man an und das fluktuiert, je nachdem was gerade in meinem Körper, meinem Herzen und meinem Geist los ist. Das Tolle an einem Akzent ist, dass man ihn bei der Wiederholung korrigiert. Für einen Akzent muss ich also die Zeit mitbringen. Für Lucille Ball musste ich einen enormen Zeitaufwand betreiben, denn sie hat eine sehr bestimmte Art zu sprechen. Ich bin raus aus meiner Komfortzone. Im freien Fall…“

©Bilder:Bang Media International