Nicole Kidman: Schock am Filmset

Wusstest Du schon...

Ozzy Osbourne: Geliebte verklagt Tochter Kelly

Nicole Kidman fürchtete um ihr Leben, als ein bewaffneter Mann beim Dreh ihres neuen Films ‚Destroyer‘ in Los Angeles auftauchte.
Der Film wurde in einigen der am stärksten von Verbrechen betroffenen Gegenden von Los Angeles gedreht und eines Tages tauchte plötzlich mitten während der Dreharbeiten ein bewaffneter Mann auf und versetzte die gesamte Besetzung und die Crew in Panik. In einem Interview mit der Zeitung ‚The Observer‘ äußerte sich Kidman nun über den Vorfall und berichtete: "Wir hatten nicht viel Budget, also haben wir viele Stunden gearbeitet. Außerdem war es nass und kalt und wir waren in den schlimmsten Gegenden von Los Angeles. Plötzlich war ein ‚echter‘ bewaffneter Mann am Set. Alle schrien: ‚Runter! Bleib unten!‘ Und ich liege mit einer Waffe da und denke: ‚Nun, wenn dieser Kerl jeden erschießt, dann bin ich die Person, die hier liegt und eine große Waffe hält.‘ Es war ziemlich intensiv."

Die 51-jährige Hollywood-Schauspielerin spielt die Hauptrolle in dem Thriller von Regisseurin Karyn Kusama. Sie verkörpert die LAPD-Detektivin Erin Bell, die einer Undercover-Einheit aus ihren früheren Tagen bei der Polizei erneut beitreten muss – mit tragischen Folgen.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Simone Ballack: Verliebt in einen alten Schulfreund

Dana Schweiger: Großes Herz

Riz Ahmed ahmte den King of Pop nach