Nicole Kidman setzt Verbot in Kraft

Wusstest Du schon...

Lindsay Lohan: Prügelangriff von einer wütenden Mutter

Nicole Kidman verbietet elektronische Geräte in ihrem Haus.
Die oscarprämierte Schauspielerin, die mit ihrem Ehemann Keith Urban und den zwei Kids Sunday (10) und Faith (7) in Tennessee lebt, setzt sich bewusst dafür ein, dass ihre Kleinen nicht süchtig nach Handys oder dem Fernseher sind. Nicole sagt im Interview mit dem ‚Observer‘: "Wir haben Zeiten zuhause, da machen wir den Fernseher nicht an und sagen uns von all dem los. Das kann ich jedem nur raten. Wie alle, mache ich mir Sorgen wegen all der Aggression, die es zu geben scheint. Was macht man da? Wir haben ein Stück Land und ein paar Tiere. Ich bin gestern abgereist und meine Kinder waren im Baumhaus mit acht anderen Freunden. Wir haben ein Haus ohne Geräte. Die Freunde dürfen keine elektronischen Geräte mitbringen. Die generelle Regel ist: Spiele, hardcore und draußen."

Ins Kino dürfen ihre Kids aber sicher mal, um Mama in Action zu sehen. Immerhin verriet die ‚Moulin Rouge‘-Darstellerin vor einer Weile, dass sie das Filmgeschäft liebe und hoffe, dass Kinofilme nie an Bedeutung verlieren. Auf der ‚BAFTA‘-Veranstaltung ‚Life in Pictures‘ erklärte Nicole kürzlich: "Ich glaube, viele Leute schauen heutzutage Fernsehen, aber ins Kino zu gehen ist etwas wunderschönes, dort mit einer großen Gruppe von Leuten zu sitzen und den Film zusammen anzuschauen. Ich mache das immer noch. Mein Ehemann und ich, meine Kinder und ich, […] wir gehen ins Kino in Nashville und schauen einen Film zusammen. Ich hoffe, es überlebt, weil es sehr schade wäre, wenn das verloren ginge."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Miley Cyrus: Schlüpfrige Details

Emily Blunt: Ihr Vater war zu Tränen gerührt

James Wan: Aquaman-Anzug war eine Herausforderung