Nicole Kidman erzählte, dass sie während der Dreharbeiten zu ‚Being the Ricardos‘ mit Javier Bardem „taktil“ werden wollte.
Die beiden Schauspieler spielen in Aaron Sorkins neuem Film mit, der sich um die Ehe der ‚I Love Lucy‘-Stars Lucille Ball und Desi Arnaz dreht und Nicole wollte für das Projekt mit dem ‚Skyfall‘-Darsteller tanzen lernen.

Die Dreharbeiten zu ‚Being the Ricardos‘ starteten im vergangenen Herbst und Nicole verriet gegenüber Baz Bamigboyes Kolumne der ‚Daily Mail‘-Zeitung: „Ich sagte: ‚Ich kenne dich nicht wirklich, Javier.‘ Aber wir arbeiteten gerade auf dem Höhepunkt der Pandemie zusammen. Wir mussten lernen, zusammen zu tanzen – das war eines der ersten Dinge, die wir gemacht haben. Wir haben uns in Lucy und Desi hineinversetzt, um uns dabei zu helfen. Wir haben uns gegenseitig aufeinander verlassen. Ich meinte: ‚Lass uns taktil werden!'“ Und die 54-jährige Schauspielerin fuhr fort: „Ich bin geimpft und getestet; und ich meinte zu Javier: ‚Können wir uns bitte berühren?‘ Und wir haben uns dazu verpflichtet. Sie waren dieses sexy Paar – sie mussten sich berühren können!“ Nicole verriet zudem, dass sie sich unter Druck gesetzt fühlte, als sie den Film zum ersten Mal bei einer Vorführung sah, weil Lucilles Tochter Lucie Arnaz einen Sitzplatz von ihr entfernt war.

©Bilder:Bang Media International