Nikki Bella: 2021 wird ein Jahr der Selbstfürsorge

Wusstest Du schon...

Gewinner des Tages

Nikki Bella will im neuen Jahr besser auf sich achten.
Die Profi-Wrestlerin wurde im Juli 2020 erstmals Mutter. Der kleine Matteo, den sie mit ihrem Verlobten Artem Chigvintsev hat, beansprucht seitdem all ihre Energie. Kein Wunder, dass sich die 37-Jährige vorgenommen hat, sich 2021 mehr Zeit für sich zu nehmen. „Ich denke, dass sich jede neue Mama oder jede Mama mit einem Baby damit identifizieren kann. Anfangs dreht sich alles um dein Baby und du achtest einfach nicht auf dich selbst. Es ist verrückt“, verrät sie.

Sogar ihre Körperpflege hat die hübsche Brünette hinten angestellt. „Ich achte nicht auf mich selbst. Ich blicke meine haarigen Beine an – und ich habe darüber geredet, mein Mädchen unten zu pflegen. Sie blüht im vollen Busch“, gesteht Nikki. „Selbstfürsorge ist so weit weg. Manchmal klatsche ich einfach ein wenig Muttermilch auf mein Gesicht. Ich meine, ich muss es nicht waschen, oder?“

Mittlerweile würden sie und Artem sich allerdings jeden Tag drei Stunden für sich selbst nehmen, um Dinge wie Sport oder Meditation zu machen. „Ich vermisse es wirklich, zu trainieren… Ich habe Sport gemacht, seit ich ein kleines Kind war. Es ist die längste Phase in meinem Leben, dass ich kein richtiges Workout gemacht habe. Ja, ich gehe spazieren, aber ich fühle mich überhaupt nicht wie ich und total außer Form. Und ich mag dieses Gefühl nicht“, klagt Nikki in der neuen Folge des ‚Bellas Podcast‘.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Seth Rogen: Das Rauchen von Marihuana ist für ihn so normal wie das Tragen von Schuhen

Sharon Stone: Leben verlief nicht nach Plan

Pete Davidson und Phoebe Dynevor: Sie sollen zusammen sein!

Was sagst Du dazu?