© carrie-nelson/ImageCollect

Obama, Lawrence und Co.: Diesen Promis schuldet Weinstein noch Geld

Wusstest Du schon...

Khloé Kardashian: Osterfest mit Lamar Odom

Lange wurde im Vorfeld darüber berichtet, am vergangenen Montag war es dann so weit: Harvey Weinsteins (66) ehemalige Produktionsfirma meldete Insolvenz an. 500 Millionen bis eine Milliarde US-Dollar an Verbindlichkeiten und denselben Betrag an Vermögenswerten habe die Weinstein Firma in der Konkursanmeldung angegeben. Doch mittlerweile sorgt ein ganz anderes Dokument für öffentliches Aufsehen.

394 Seiten soll die Liste lang sein, welche die Tageszeitung „USA Today“ unter den Insolvenz-Dokumenten zu wissen vermag. Darauf zu finden: alle Personen, denen Weinstein Company noch Geld schuldet. Zwar seien in der Liste keinerlei Beträge zu finden, die darin enthaltenen Namen haben es jedoch in sich. Da wären unter anderem Oscar-Preisträgerin Jennifer Lawrence (27), Heidi Klum (44), Daniel Radcliffe (28), Seth Rogen (35), Ryan Coogler (31) und Robert De Niro (74). Aber auch Weinsteins langjährige Kollegen Quentin Tarantino (54) und Kevin Smith (47) sollen im Schulden-Dokument vertreten sein.

Was haben die Obamas mit der Schulden-Liste zu tun?

Ein Name macht besonders stutzig: Malia Obama. Die heute 19-jährige ist ebenfalls auf der Liste zu finden. Den Angaben der Zeitung zufolge habe die Tochter von Ex-Präsident Barack Obama (56) im vergangenen Jahr ein Praktikum in Weinsteins Produktionsfirma absolviert. Eine angemessene Vergütung scheint sie dafür jedoch nicht erhalten zu haben. Schon als der angebliche Missbrauchsskandal rund um den Film-Mogul im Oktober 2017 losgetreten wurde, veröffentlichten Malias Eltern eine Erklärung, in der sie sich „angewidert“ von Weinsteins Verhalten zeigten.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

MTV Video Music Awards: Cardi B ist große Favoritin

Harrison Ford in Neuverfilmung von ‚Ruf der Wildnis‘?

Jennifer Garner: ‚Ich könnte weinen‘

Was sagst Du dazu?