Offene Fragestunde: Danni Büchner und der Dreier

Wusstest Du schon...

Ist Rihanna jetzt Milliardärin?

Ob wir es wollen oder nicht: Wir erfahren regelmäßig viel, sehr viel sogar, über Daniela Büchner (43). Die Auswanderin wurde schließlich mit einem Reality-Format bekannt — und seit 'Goodbye Deutschland' nehmen wir regelmäßig an den Höhen und Tiefen ihres Lebens teil, sei es im TV oder auf Social Media.

Offene Antworten auf direkte Fragen

Auf Instagram stellte sich die Witwe von Kult-Auswanderer Jens Büchner (†49), die mit knapperen Outfits zurzeit offenbar mitten in einem Imagewechsel ist, auch schon mal den Fragen ihrer über 300.000 Follower. Klar, dass die gleich ins Eingemachte gingen. "Hast du schon mal einen Dreier gehabt?" wurde die Mutter von fünf Kindern da gefragt. Fairerweise: Die Fragerunde stand unter dem Motto "Hast du schon mal…?" Danni hielt nicht hinterm Berg: "Ja, ich hatte einen Dreier."

Danni Büchner ist vorsichtig geworden

Das sei allerdings schon eine Weile her und auch "nicht berauschend". Natürlich interessieren sich Dannis Fans nach dem On/Off-Debakel mit Ennesto Monté (46) vor allem für das Liebesleben der Wahl-Mallorquinerin. So schnell will die Single-Frau da nicht aufgeben, auch wenn sie offen zugibt, dass Dating nicht ganz einfach ist, wenn man in ganz Deutschland und auf Mallorca so bekannt ist wie sie.

"Man weiß bei vielen nicht, ob die einen wirklich kennenlernen möchten oder nur ein bisschen Fame abbekommen wollen", klagte Danni jüngst gegenüber 'Gala'. Daher ist sie vorsichtig geworden, hat feste Vorstellungen: "Er sollte sein eigenes Leben haben, seinen eigenen Job, seine eigenen Freunde …" Ein ganz normaler Typ halt. Ob Danni Büchner den bald findet?

Bild: Bild: picture alliance / Geisler-Fotopress | Nicole Kubelka/Geisler-Fotopress

via Cover Media

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Prinz Philip hätte Königin Elisabeth II. zu „ein bisschen Entspannung“ geraten

Diese Dinge jagen ‚Halloween‘-Star Jamie Lee Curtis Angst ein

Bill Murray: Dreh zu ‘Ghostbusters: Afterlife’ war hart

Was sagst Du dazu?