Offset versorgte Wähler in Georgia mit kostenlosem Essen

Wusstest Du schon...

Hugh Jackman bei den Brit Awards

Offset brachte den Wählern, die in Georgia darauf warteten, ihre Wählerstimmen abzugeben, kostenloses Essen.
Die Wählerstimmen werden aktuell gezählt, um zu entscheiden, ob es Donald Trump oder Joe Biden sein wird, der der amerikanische Präsident für die nächsten vier Jahre sein wird.

Der ‘Migos’-Rapper tat sich mit AXSD Media und dem The Lincoln Project zusammen, um die Menschen in seinem Heimatstaat bei den Wahllokalen mit Mahlzeiten zu versorgen. Berichten von ‘TMZ’ zufolge soll Offset an drei unterschiedliche Orte in Gwinnett und Fulton gefahren sein und dort Essen von den Restaurants Big Daves Cheesesteak und Slutty Vegan verteilt haben. Zudem wurde Filmmaterial veröffentlicht, das den 28-Jährigen dabei zeigt, wie in einem der Foodtrucks von Slutty Vegan steht. In einem Video, das er über seine Social Media-Plattform teilte, erklärte der Künstler: “Ihr kommt alle her und wählt, wir machen das.” Das Lincoln Project, das gegen Präsident Trump ist und ihn an den Wahlurnen besiegen möchte, enthüllte, dass Offset von Amtsleuten bedroht wurde. Die Organisation twitterte: “Wir haben in Georgia mit @OffsetYRN zusammengearbeitet, um die Wähler in Gwinnett zu verkosten, die in diesen unnötig langen Warteschlangen stehen, aber anstatt ihn willkommen zu heißen, wurde er von @gwinnettgov. bedroht. So sieht Wählereinschüchterung und Diskriminierung aus.”

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Viggo Mortensen über sein Regie-Debüt

Viggo Mortensen über sein Regiedebüt

Prinz William und Herzogin Catherine: Lupo ist gestorben

Was sagst Du dazu?