Olivia Munn spricht über Rassismus gegenüber Asiaten

Wusstest Du schon...

Beatrice Egli wird zur Kupplerin

Olivia Munn enthüllte, dass sie “wirklich enttäuscht” darüber ist, dass sich die Leute nicht gegen den Rassismus gegenüber asiatischen Menschen aussprechen.
Die ‘X-Men: Apocalypse’-Darstellerin kritisierte vor kurzem die “verbalen und körperlichen Angriffe” auf Asiaten in Amerika, die sich deshalb davor “fürchten, nach draußen zu gehen”. In einem Interview gegenüber NBC News NOWs ‘The Racist Virus’-Programm erklärte Olivia: “Ich denke nicht, dass man jemals denkt, dass man ein Teil von so etwas sein wird. Aber ich bin extrem dankbar dafür, dass die Leute geantwortet haben… Es ist echt enttäuschend gewesen, zu sehen, wie alle darüber geschwiegen haben. Es gab zahlreiche Beauty-Marken, große Firmen, Prominente, die sich alle gegen Hassverbrechen gegenüber farbigen Menschen in unserem Land einsetzten und die meinten, dass sie gegen Rassismus sind. Wenn man gegen Rassismus ist, dann muss man auch dagegen sein, was derzeit mit den asiatischen Amerikanern geschieht.”

Die 40-jährige Schauspielerin rief die Leute über ihre Social Media-Plattform dazu auf, sich für das Ende der Hassverbrechen gegen Asiaten einzusetzen und erzählte, dass die Zahl der Angriffe gegen asiatische Menschen täglich ansteige.

Foto: Bang Showbiz

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Shay Mitchell: Baby Nummer 2?

Kourtney Kardashian: Niemand wollte anfangs ‘Keeping Up with the Kardashians’ übernehmen

Die Gästeliste für die Beerdigung von Prinz Philip wurde bestätigt

Was sagst Du dazu?