Olivia Newton-John bekam ihre alte ‚Grease‘-Jacke nach einer Auktion geschenkt.
Die 71-Jährige spielt in dem berühmten Musical-Film von 1978, in dem sie an der Seite von John Travolta zu sehen war, die Rolle der Sandy und die ikonische Lederjacker, die sie beim letzten Duett mit ihrem Co-Star, ‚You’re The One That I Want‘, trug, versteigerte sie nun, um Geld für einen wohltätigen Zweck, nämlich ihr Krebs-Forschungszentrum, zu sammeln. Der Käufer hatte allerdings andere Pläne mit dem guten Stück und überreichte die Jacke nach der Versteigerung einer sehr dankbaren Olivia als Geschenk.

Der Käufer, ein technischer Unternehmer und Doktor, der anonym bleiben will, ist aber bescheiden: "Diese Jacke sollte nicht bei einem Milliardär im Schrank hängen, damit er damit im Country Club angeben kann. Die Chancen, widerkehrenden Krebs mit den neusten Methoden zu bekämpfen, ist 1000 Mal großartiger als jemand, der aus dem Nichts auftaucht und deinen berühmteste und geliebtesten Besitz kauft und ihn dir zurückgibt." Olivia sah das jedoch etwas anders: "Das ist das Unglaublichste und Großzügigste, was man für mich tun kann."

Die Schauspielerin wurde das erste Mal 1992 mit Krebs diagnostiziert, bevor er 2013 und ein weiteres Mal 2018 zurückkehrte. Mittlerweile ist sie im vierten Stadium. Bei der Auktion versteigerte sie über 500 Gegenstände, mit denen sie insgesamt etwa 2,1 Millionen Euro für die Forschung sammelte. 220.000 Euro brachte allein die Lederjacke ein.