Olly Alexander: Solo-Projekt fühlt sich befreiend an

Wusstest Du schon...

Katie Price: Bis zum Sommer soll die Scheidung durch sein

Olly Alexander bezeichnet es als befreiend, künftig solo mit Years & Years Musik zu machen.
Im März verkündete das einstige Trio, dass die Gründungsmitglieder Mikey Goldsworthy und Emre Turkmen die Elektropop-Band verlassen und die Gruppe somit zum Soloprojekt von Olly Alexander wird. Wie der Sänger nun bei den BRIT Awards verriet, habe er anfangs Bammel vor dem großen Schritt gehabt. „Meine Nerven waren erst ein wenig angespannt, weil du nicht weißt, was die Leute denken werden und ob sie traurig sein werden. Aber für uns war es die richtige Entscheidung“, erklärte er. „Aber nun bin ich glücklich und aufgeregt, weil es sich so anfühlt, als ob ich frische Energie habe und die Fans freuen sich.“

Deshalb richtete er auch ein großes Dankeschön an seine Fans, die ihn seit vielen Jahren unterstützen würden. „Es bedeutet mir die Welt“, sagte der Musiker. „Es ist ein wenig beängstigend, aber gleichzeitig aufregend. Ich habe das Gefühl, dass es eine ganze neue Energie gibt, was schön ist. Ich fühle mich frei, es ist gut.“

Auf Ollys neuer Platte seien jede Menge schnelle Tanznummern enthalten. „Ich mache Musik je nachdem, wie ich mich gerade fühle. Während der Pandemie hörte ich viel schnelle Dance-Musik, die gute Laune machte, also floss das in meine Musik“, schilderte der Star.

Foto: Bang Showbiz

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Emma Stone: Sie weint vor ihren Idolen

Robert Smith: Das nächste The Cure-Album könnte ihr letztes sein

Michael Pena tritt dem Cast von ‘Secret Headquarters’ bei

Was sagst Du dazu?