Orlando Bloom: Theaterspielen gibt ihm Adrenalin-Schub

Wusstest Du schon...

Nach Geburt von Baby Sussex: Prinz Harry macht nur kurze Pause

Orlando Bloom steht demnächst wieder als Theaterschauspieler auf der Bühne und vergleicht die Arbeit mit einem "freien Fall".
Der 41-jährige ‘Fluch der Karibik’-Star kehrt im Rahmen des Stücks ‘Killer Joe’ diesen Sommer auf die Theaterbühne zurück. Nachdem er mit seinen großen Paraderollen, wie der des Will Turner in der ‘Pirates of the Caribbean’-Filmreihe und der des Legolas in den ‘Der Herr der Ringe’-Verfilmungen, weltweiten Ruhm erlangt hat, freut er sich nun auf die Veränderung in seinem Leben. Er denkt, seine neue Rolle wird einige Zuschauer und Fans überraschen. In der ‘Graham Norton Show’ sagte der aus Canterbury stammende Engländer über sein neues Projekt: "Es ist fantastisch und obwohl es bereits 17 Jahre alt ist, fühlt es sich sehr aktuell an. Die meisten Menschen würden mich dieser Rolle nicht zuordnen, nachdem ich Will Turner und Legolas gespielt habe. Es behandelt sensible Themen und ist ziemlich dunkel, schockierend und herausfordernd."

Bloom, um den es in den vergangenen Jahren beruflich relativ still geworden war, freut sich darauf, endlich wieder Theater spielen zu können. Der Schauspieler, der dafür bekannt ist, als Kind und Jugendlicher ständig seine Grenzen ausgetestet zu haben, betonte, dass es ihm eine Art Adrenalinschub verschaffe. "Der Reiz des Theaters ist die Reaktion des Publikums", erzählte er in der beliebten britischen Talkrunde weiter. "Es ist wie ein freier Fall und [gibt dir] einen riesigen Adrenalinschub."

Nach seiner Scheidung von dem australischen Model Miranda Kerr, mit der er den siebenjährigen Sohn Flynn hat, und einer Beziehung mit Sängerin Katy Perry möchte der ‘Der Hobbit’-Darsteller nun wohl wieder beruflich auf sich aufmerksam machen. In dem Schauspiel ‘Killer Joe’, das ab Mai im Londoner Westend aufgeführt wird, übernimmt Bloom die Hauptrolle des Joe Cooper, einem Polizisten, der nebenbei als Auftragskiller arbeitet. Die Regie des von Tracy Letts geschriebenen Stücks übernimmt Simon Evans.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Reese Witherspoon ist ein „Macher“

Adele: Details zum neuen Album

Khloé Kardashian stört sich an Kourtneys Wunsch nach Privatsphäre