Ozzy Osbourne: Angst vor dem Tod

Wusstest Du schon...

Emilia Clarke: Alles versemmelt!

Ozzy Osbourne hat schon sein Ende vorausgesehen.
Der Black Sabbath-Rocker ist wohl so froh wie kaum ein Zweiter, wenn er 2019 und die damit verbundenen Strapazen endlich hinter sich lassen kann. IM Laufe des Jahres musste der Musiker mit vielen Krankheiten und angeschlagener Gesundheit kämpfen. Zwischenzeitlich rechnete er schon mit seinem eigenen Tod.

Am Anfang des Jahres war der 70-Jährige mit einer Lungenentzündung ins Krankenhaus eingeliefert worden und nur kurze Zeit später stürzte er in seinem Heim in Los Angeles, wobei sich die Metallplatten in seiner Wirbelsäule verschoben, die 2003 nach einem Quad-Unfall eingesetzt worden waren. Der Sturz sorgte dafür, dass der Musiker schon seinen eigenen Tod voraussah und sich querschnittsgelähmt glaubte. Dem ‘Weekend’-Magazine der ‘Daily Mail’ erklärt der Sänger: "Ich ging nachts ins Bad, habe das Gleichgewicht verloren und bin platt auf dem Gesicht gelandet. Ich sah diesen weißen Blitz, als ich auf dem Boden aufschlug und dachte: Jetzt hast du es endlich hingekriegt. Ich wusste, es war schlimm. Ich dachte, ich wäre gelähmt, deswegen sagte ich Sharon ganz vorsichtig, dass ich mich nicht bewegen konnte." Zum Glück ging es ja aber noch einmal gut und der Musiker ist wieder fit und munter.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Helge Schneider: Tour im nächsten Jahr ist unwahrscheinlich!

Demi Lovato: Ihr Umfeld zweifelt an ihrem Verlobten

Naomie Harris will nicht denselben Job ein Leben lang

Was sagst Du dazu?