P. Diddy: ‘Hört auf, euch zu töten!’

Wusstest Du schon...

Rihanna witzelt über das ‘Verlieren’ ihres Albums

P. Diddy hat die Menschen aufgefordert, sich nicht mehr "gegenseitig zu töten".
Der 49-Jährige, der mit bürgerlichem Namen Sean Combs heißt, hat sich mit einer tiefgründigen Botschaft bei seinen Fans auf Instagram gemeldet. Er forderte seine Anhänger auf, nicht mehr Krieg mit sich selbst zu führen, und damit zu beginnen, die Verantwortung für ihre Handlungen zu übernehmen. Obwohl er ihn nicht namentlich erwähnte, kann das Video als Hommage an den verstorbenen Rapper Nipsey Hussle gesehen werden, der am 31. März vor seinem Bekleidungsgeschäft in Los Angeles angeschossen und getötet wurde. In dem etwa 7-minütigen Video zollte der P. Diddy seinem Kollegen Tribut. Es enthielt unter anderem Szenen von einem Gedenkgottesdienst in Los Angeles sowie ein ‘Wall Street Journal’-Cover, das dem 33-Jährigen gewidmet wurde, und auf dem steht: "Rapper wollte, dass seine Fans Berufe lernen."

In seinem Video sagt Diddy: "Genug ist genug. Wir haben zu viel Wissen erworben, um in den Situationen zu sein, in denen wir uns befinden. Zunächst einmal ist keiner von uns allein. Wir kamen als ein Stamm. Wir sind ein Stamm. Wir töten uns gegenseitig. Wir hassen einander, wir geben einander negative Gedanken, wir wissen nicht, wie wir uns gegenseitig unterstützen sollen. Ich spreche nur aus meinem Herzen, wenn ich sage, dass genug genug ist. Jemanden zu töten, uns Menschen zu verletzen, wir behandeln unsere Frauen nicht so, als seien sie Königinnen. Wir verstehen nicht die Schönheit des Lebens, wir verstehen nicht, wie wir zur Liebe und zum Frieden erzogen wurden. Und wir haben keinen Frieden."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Blac Chyna: Klage wird nicht abgewiesen

ABBA: Reunion in London für die Dreharbeiten zur 2022 Hologramm-Tournee

The Spice Girls: ‘Forever’-Neuveröffentlichung auf Schallplatte