Paloma Faith: Genderneutrale Erziehung

Wusstest Du schon...

Prinz Harrys Sohn kann schon krabbeln

Paloma Faith will ihr Kind genderneutral erziehen.
Die 38-jährige Schönheit, die im Dezember 2016 das erste Mal Mutter wurde und mit dem Vater des Kindes, Leyman Lahcine, die Kleine großzieht, ist sich sicher, ihr Kind genderneutral großziehen zu wollen. Im Interview mit ‘Radio Times’ erklärte sie jetzt: "Ich wurde missverstanden. Die Medien berichteten, dass ich keine Geschlechtsstereotypen diktiere. Ich will, dass sie sich zu sich selbst entwickelt – bevor die Welt für sie entscheidet, wer sie sein soll." Schon vor einiger Zeit hatte sie erklärt, dass es egal sei, wenn Mädchen mit Autos spielten. Faith dazu im Interview mit ‘Press Association’: "Daran ist nichts verkehrt. Wenn ich einen Sohn hätte und er würde zu mir sagen ‘Ich möchte dieses Kleid tragen’, sehe ich darin kein Problem zu diesem Zeitpunkt in seinem Leben."

Die Sängerin möchte ihre Familie erweitern, gab jedoch zu, dass es für einen weiteren Wonneproppen "derzeit nicht gut aussieht". Über Instagram Live gab sie kürzlich bekannt: "Ich denke, dass mit dieser ganzen Covid-Sache, die von uns, die IVF hatten, inklusive mir, wahrscheinlich nicht… Derzeit sieht es für ein weiteres [Kind] nicht gut aus." Paloma sprach auch darüber, warum sie ihren festen Freund, mit dem sie seit sieben Jahren zusammen ist, noch nicht geheiratet hat. Die Blondine fügte hinzu: "Als ich jung war, bin ich verheiratet gewesen. Es dauerte nicht besonders lange, weil ich die Ehe hasste. Ja, einer der Faktoren war auch, dass der Typ nicht der Richtige war, aber ich erinnere mich daran, dass ich die Ehe leidenschaftlich hasste, weshalb ich mich nicht noch einmal darauf einlassen werde."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Gary Barlow bezeichnet sich selbst als ‘Nervensäge’

Evan Rachel Wood: Die Schauspielerei hat positive Auswirkungen auf ihr Leben

Leonardo DiCaprio über das Wahlrecht und Gleichberechtigung

Was sagst Du dazu?