Paris Hilton unterstützt Britney Spears

Wusstest Du schon...

Mark Ruffalo: Er will sich nicht auf einen Rollentyp festlegen

Paris Hilton hat Britney Spears ihre Unterstützung gezeigt.
Die ‚Toxic‘-Hitmacherin gab am Mittwoch (23. Juni) vor Gericht zu, dass sie sich nicht zu ihren Kämpfen unter ihrer Vormundschaft geäußert hatte, die sie als „missbräuchlich“ bezeichnete, weil auch sie der Erbin zunächst nicht geglaubt hatte, als Paris über ihre traumatischen Erlebnisse im Internat sprach.

Und obwohl Paris sich nicht direkt dazu geäußert hat, versah sie eine Reihe von Tweets über die Situation mit Likes. Ein Tweet, den die Hotelerbin mit einem Like versah, lautete: „Es ist lustig, dass die Medien versuchen zu sagen, dass Britney Paris nicht über das Internat glaubt, aber sie hat das in Wirklichkeit als Beispiel genommen und gesagt, wenn ich das alles durchmache und ich ihr zuerst nicht glaube, wer wird mir dann glauben.“ Und ein weiterer Tweet verkündete: „Paris Hilton versteht, was Britney während ihrer Rede meinte. Sie weiß, dass das nicht bedeutet, dass sie ihr nicht glaubt, sondern dass es ein Beispiel dafür war! #FreeBritney.“ Auch Paris‘ Mutter Kathy Hilton und Schwester Nicky haben ihre Unterstützung für Britney geteilt. In einem Gespräch mit Andy Cohen in der ‚Watch What Happens Live‘-Show enthüllte Nicky: „Sie sollte wissen, dass wir ihr glauben. Befreit Britney!“

Foto: Bang Showbiz

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Daniel Craig: Auf Social Media verletzt

Izzy Judd: Kein Problem mit Boys-Power in der Familie

Adele: Idris Elba soll 007 werden

Was sagst Du dazu?