Paris Jackson hat über ihre Erziehung gesprochen.
Die Tochter des verstorbenen King of Pop Michael Jackson hat in einem Interview mit Naomi Campbell in dem YouTube-Format ‘No Filter‘ über ihre Kindheit gesprochen und erzählt, wie es war, von ihrem berühmten Vater erzogen zu werden. Jackson darin: „Mein Vater war wirklich gut darin, dafür zu sorgen, dass wir kultiviert und gebildet wurden und dass er uns nicht nur Glanz und Glamour nahebrachte wie Hotelübernachtungen und Fünf-Sterne-Orte. Wir haben alles gesehen. Wir sahen Dritte-Welt-Länder. Wir sahen jeden Teil des Spektrums.“ So habe Michael immer gewollt, dass Paris ihren eigenen Erfolg erlebe: „Schon als Kind ging es darum, sich Dinge zu verdienen. Wenn wir fünf Spielzeuge […] wollten, mussten wir fünf Bücher lesen.“

Und auch musikalisch habe er ihr einiges vererbt: „Er liebte klassische Musik und Jazz und Hip Hop und R&B und natürlich das Motown Zeug. Aber auch die Top 40 des Radios und er liebte Rock-Musik, Soft Rock. Die Beatles. Wir sind mit all dem aufgewachsen und ich habe das Gefühl, dass all das meine Sachen beeinflusst.“

Foto: Bang Showbiz