Paris Jackson trauert um Familienzauberer Majestik

Wusstest Du schon...

Bastille: Album über Handys!

Paris Jackson (17) und ihre Angehörigen müssen den Tod eines engen Familienfreundes verkraften. Wie „Radar Online“ berichtet, ist die Tochter des 2009 verstorbenen Pop-Stars Michael Jackson zutiefst erschüttert über den Krebstod von Majestik, dem privaten Magier ihres Vaters. „Paris und Majestik hatten eine enge Verbindung. Als sie jünger war, war sie fasziniert von seiner Magie“, erklärt ein Insider.

Michael Jacksons Mutter Katherine (85) habe im vergangenen Jahr über eine Millionen Dollar in die Krebsbehandlung des Zauberkünstlers investiert. Angesichts dieses engen Verhältnisses „war es unvermeidlich, dass dieser auch in engem Kontakt zu Paris und ihren Geschwistern stand“. Katherine habe Majestik sogar als ihren „anderen Sohn“ bezeichnet. „Sein Tod nimmt sie alle sehr mit“, schließt der Informant.

Holen Sie sich hier Michael Jacksons letztes Album „Xscape“

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Michelle Obama ist die „am meisten bewunderte Frau der Welt“

„The Witcher“: Deshalb wollte Henry Cavill die Rolle

„Avengers: Endgame“: Das sollte wirklich mit Captain America passieren

Was sagst Du dazu?