Patrick Dempsey blickt hoffnungsvoll in die Zukunft

Wusstest Du schon...

Nicole Kidman erntet Hohn und Spott für ihre Klatschtechnik

Patrick Dempsey ist zuversichtlich, dass Amerikas Zukunft rosiger aussieht.
Der ‚Grey’s Anatomy‘-Darsteller verrät, dass er seit dem Wahlsieg von Joe Biden wieder neue Hoffnung geschöpft hat. „Wir haben jemanden, der mitfühlend ist und das fehlte uns davor. Es ist sehr hart, zu sehen, wie unsere Demokratie dahinschwindet und wie zerbrechlich sie ist und wie Faschismus und Nationalismus auf der Welt zunehmen“, erklärt der 55-Jährige.

Mit dem Regierungsantritt von Joe Boden habe Amerika die Chance, sich in eine liberale und nachhaltige Zukunft zu bewegen. „Es ist ein echter Weckruf für dieses Land. Wir konnten sehen, wie schwierig es ist, eine Demokratie über Wasser zu halten und es liegt wirklich an den Menschen. Wir müssen die Information verstehen und uns muss die Wahrheit gesagt werden. Fehlinformation ist wirklich herausfordernd“, erläutert der Hollywood-Star im Gespräch mit dem ‚Backstage‘-Podcast von Sky News.

Zur Vorbereitung auf seine Rolle in der TV-Serie ‚Devils‘, in der Patrick einen manipulativen Investmentbanker spielt, verbrachte er einige Zeit in einer echten Bank. Dabei sei ihm schrecklich klargeworden, wie „eng alles miteinander verbunden“ sei. „Das haben wir im letzten Jahr mit Covid und der Versorgungskette gesehen, und natürlich auch mit Brexit. Diese vernetzte Natur führt dazu, dass sich Leute auf gewisse Weise zurückziehen“, sagt der Schauspieler. „Ich hoffe, dass wir nicht zu isoliert werden.“

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Paris Hilton: Antrag kam zu spät

Priyanka Chopra wehrt sich gegen sinnlose Kritik

Jennifer Garner: Es war ein “hartes Jahr” für Mütter

Was sagst Du dazu?