© Helga Esteb / Shutterstock.com

Patton Oswalt: Daran starb seine Frau wirklich

Wusstest Du schon...

Ilka Bessin: Rückkehr ins TV

Im April 2016 hat Schauspieler Patton Oswalt (48, “King of Queens”) völlig überraschend seine Frau verloren. Michelle McNamara starb im Alter von 46 Jahren im Schlaf. Nun gab er die Todesursache bekannt. Das “People Magazine” zitiert Oswalt aus einem Statement, das er “Associated Press” übermittelt hat: “Wir haben heute erfahren, dass die Kombination der Medikamente in Michelles Körper zusammen mit einer Krankheit, von der wir nichts wussten, sich als tödlich erwies.”

Diese nicht diagnostizierte Herzerkrankung habe Verstopfungen in den Arterien verursacht. Durch die Kombination mit der Einnahme von Adderall, Xanax und einem Schmerzmittel kam es zum Tod. Im Oktober hatte der Schauspieler bereits in einem Interview gemutmaßt, dass seine Frau an einer Überdosis gestorben sein könnte. McNamara arbeitete zum Zeitpunkt ihres Todes an einem neuen Buch und stand unter großem Stress. Sie hatte damals Probleme zu schlafen und nahm daher Medikamente, die ihr dabei helfen sollten.

Patton Oswalt kennen viele als Spence Olchin aus der Sitcom “King of Queens” – hier gibt es alle Staffeln

Das Paar hat eine gemeinsame Tochter, die siebenjährige Alice. In einem Essay, den er im Dezember für “GQ” verfasst hat, schilderte Oswalt emotional seine Erfahrungen als Alleinerziehender. Es sei schon vorgekommen, dass sie beide keine frischen Socken mehr hatten. Doch er werde niemals aufgeben und stets weitermachen, auch wenn er dabei “dämlich, unbeholfen und unerfahren aussehe”. Oswalt und McNamara hatten im Jahr 2005 geheiratet. Den Tod seiner Frau bezeichnete er als “schlimmsten Tag seines Lebens”.

(cam/spot)

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Sarah Ferguson über ihre besondere Beziehung zu der verstorbenen Prinzessin Diana

Robbie Williams rasiert seinem Sohn eine Glatze

Skepta: Produzieren statt Rappen

Was sagst Du dazu?