Paul Feig verfilmt Jugendbuchreihe für Netflix

Wusstest Du schon...

Britney Spears: Gewichtsverlust durch ‘Stress’

Paul Feig soll ‘The School For Good and Evil’ leiten.
Wie ‘Variety’ berichtet hat sich der 57-jährige Filmemacher mit dem Streaming-Giganten Netflix zusammengetan, um die Buchreihe ‘The School for Good and Evil’ zu adaptieren.

Die Verfilmung des ersten Fantasy-Romans der Reihe von Soman Chainani wird Feige inszenieren. Die Geschichte wurde im Jahr 2013 veröffentlicht und war die erste in einer Serie von sechs Büchern. Die Handlung dreht sich um eine Schule, an der die Kinder auf ihr späteres Leben vorbereitet werden. Entweder werden die Schüler als Helden oder Schurken ausgebildet. Die beiden Freundinnen Sophie und Agatha glauben zu wissen, wer in welchen Sektor gehört. Sophie erwartet, für die Schule des Guten ausgewählt zu werden, während Agatha sich sicher ist, dass sie in die des Bösen gehen wird. Ihre Freundschaft wird auf die Probe gestellt, nachdem alles anders kommt.

Paul, zu dessen Filmen ‘Brautalarm’ von 2011 oder ‘Nur ein kleiner Gefallen’ von 2018 gehören, soll nach einem Drehbuch aus der Feder von David Magee und Laura Solon Regie führen. Als Produzenten sind Joe Roth, Jeffrey Kirschenbaum, Jane Startz, Laura Fischer und Feig selbst an Bord. Über einen Drehbeginn oder die Besetzung der Rollen ist bisher nichts bekannt.


Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Bruce Springsteen brauchte nur vier Tage

Kelly Clarkson gibt Beziehungstipps

Priyanka Chopra genießt ihre Zeit mit Nick Jonas

Was sagst Du dazu?