© GIO_LE/Shutterstock.com

Paul Sorvino droht Harvey Weinstein mit Selbstjustiz

Wusstest Du schon...

Verlierer des Tages

Paul Sorvino (78, „Rocketeer“) ist vor allem für seine Schurkenrollen auf der Leinwand bekannt. Er ist aber auch der Vater von Mira Sorvino (50, „Mighty Aphrodite“). Die Oscarpreisträgerin zählt zu den vielen Frauen, die von Filmmogul Harvey Weinstein (65) sexuell belästigt worden sein sollen. Verständlich, dass diese Vorstellung Vater Sorvino in Rage versetzt. Gegenüber dem US-Portal „TMZ“ findet der Film-Mafioso nun klare Worte.

„Er wird ins Gefängnis gehen. Besser ist es, denn wenn nicht, wird er mich kennenlernen. Und ich werde ihn töten. Ganz einfach“, meint Sorvino wutentbrannt vor laufender Kamera. Seine Tochter offenbarte im Oktober dem „New Yorker“, dass sich Weinstein in den 1990er Jahren in einem Hotelzimmer in Toronto an ihr vergehen wollte. „Er fing an meine Schultern zu massieren, wobei ich mich sehr unwohl fühlte. Dann versuchte er noch körperlicher zu werden“, erzählte die heute 50-Jährige von dem Zwischenfall.

Paul Sorvino war ahnungslos

Nicht nur, habe sich der Hollywood-Regisseur unangemessen gegenüber der Schauspielerin verhalten, er habe anschließend auch versucht, ihre Karriere zu beenden. Weinstein habe Sorvino bei Regisseuren schlecht geredet und sie als einen „Alptraum“ am Set betitelt. Das berichtet „Der Herr der Ringe“-Regisseur Peter Jackson (56) gegenüber „Entertainment Weekly“.

Paul Sorvino beteuert von den Übergriffen auf seine Tochter bis zu dem Zeitpunkt des Skandals nichts gewusst zu haben: „Wenn ich es gewusst hätte, würde [Weinstein] nicht mehr gehen können. Er säße im Rollstuhl.“ Weiter fährt der Schauspieler fort, dass seine Tochter es nicht verdient habe, „von diesem Schwein so behandelt worden zu sein. Dieses Schwein wird seine Strafe bekommen. Das Gesetz wird ihn kriegen. Er wird ins Gefängnis gehen und wird dort sterben.“

Mira Sorvino hält zu ihrem Vater

Sorvinos Drohung gegenüber Weinstein schlägt hohe Wellen, doch auf die Unterstützung einer Person kann der Schauspieler in jedem Fall zählen. Seine Tochter Mira wird zu ihm halten und drückt auf Twitter ihre Liebe aus. „Er ist der liebste Vater, der brillanteste Schauspieler, der schönste Opern-Tenor, der talentierteste visuelle Künstler – der weiseste und menschlichste Ratgeber und bester Opa aller Zeiten!!“

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Hat Bill Cosbys Verteidigungsstrategie versagt?

Meghan Markle und Prinz Harry: „Bekannte Hymnen“ für die Hochzeit

Prinz Charles: Lustige Reaktion zu seinem neuen Enkelkind

Was sagst Du dazu?