Pharrell Williams hat Jay-Z als einen „seltsamen Kerl“ bezeichnet.
Der ‚Happy‘-Hitmacher hat verraten, wie es ist, mit dem Hip-Hop-Mogul im Aufnahmestudio zu sein, wobei es eine der ungewöhnlichen Techniken des Musikers sein soll, im Falsett „vor sich hinzumurmeln“.

In einem Gespräch mit Mark Ronson für den Podcast ‚The FADER Uncovered‘ verriet der 48-jährige Pharrell: „Er ist nicht gut, weil er nur gute Platten gemacht hat, nein, er ist wirklich ein richtiger Charakter. Er ist ein seltsamer Typ. Wenn Sie jemals mit ihm gesprochen haben, führen Sie ein Gespräch mit ihm, das kein normales Gespräch ist. Oder wenn er schreibt und nur dasitzt und vor sich hinmurmelt, das macht er übrigens im Falsett.“ Der ‚Blurred Lines‘-Star tat daraufhin so, der ’99 Problems‘-Hitmacher zu sein, indem er ein Falsett ihres Hits ‚I Just Wanna Love U (Give It 2 Me)‘ von 2000 sang. Der Star von The Neptunes und N.E.R.D. bestand auch darauf, dass es der „Charakter“ des 52-jährigen Plattenproduzenten sei, der ihn zu einer musikalischen Ikone machen würde.

©Bilder:BANG Media International – Pharrell Williams – 2019 – The Lion King premiere – Famous