Phil Collins: Ex-Frau holt zum Schlag aus

Wusstest Du schon...

Mark Ronson: Das vermisst er an England!

Die Ex-Frau von Phil Collins behauptet, er sei impotent und habe sich ein Jahr lang nicht die Zähne geputzt.
Orianne Cevey nannte den ‘In The Air Tonight’-Interpreten außerdem einen Einsiedler, der zu viel Alkohol trinke und verschreibungspflichtige Medikamente konsumiere. In Gerichtsdokumenten, die Cevey am Montag (9. November) in Miami einreichte, behauptet sie außerdem, dass sich Collins mehrfach unter einem Alias ins Krankenhaus einliefern ließ. Es steht zu lesen: “Mehrfach schlug er sich den Kopf auf wenn er hinfiel, dann ließ er sich unter einem Alias ins Krankenhaus einliefern. Er brach auf der Bühne während seiner Performances zusammen, da er so beeinträchtigt war, dass er nicht stehen konnte.”

Im Jahr 2019 sei Collins’ Zustand dann so schlimm geworden, dass das Leben mit dem Musiker nicht auszuhalten war. “Er konnte keinen Sex mehr haben”, wird in den Unterlagen weiter ausgeführt, “Er duschte nicht mehr, putzte sich die Zähne nicht mehr und zog sich nicht vernünftig an (tatsächlich duschte er nicht und putzte sich nicht die Zähne zwischen 2019 und August 2020, als er das Anwesen verließ). Philips Geruch war so extrem, dass er zum Einsiedler wurde, er weigerte sich, persönlich mit Menschen zu interagieren. Orianne hatte deshalb keine andere Wahl, als sich von ihm zu distanzieren.” Die Anwälte des Sängers haben die Vorwürfe bereits dementiert.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Der Herzog und die Herzogin von Cambridge: Keine Zeit für Filmabende

Dolly Parton: Glaubt an eine bessere Welt nach der Pandemie

Helen Mirren vermisst London

Was sagst Du dazu?