Pink kümmert sich um ihre Fans

Wusstest Du schon...

Carey Mulligan: Botox gefällig?

Pink unterbrach ihr Konzert, um einen trauernden Fan zu umarmen.
Der 38-jährige Star performte am Dienstag (21. August) in Brisbane in Australien, als ihr ein Schild der 14-jährigen Leah Murphy ins Auge fiel. Pink las ihrem Publikum laut vor, was auf dem Poster stand: "Mein Name ist Leah und ich bin 14 Jahre alt. Ich habe letzten Monat meine wundervolle Mutter verloren. Ich würde mich so über eine Umarmung freuen. Bitte!"

Die Sängerin kletterte prompt von der Bühne, um das Mädchen in der Menge zu finden und gab ihrem Teenie-Fan eine Umarmung, machte Selfies mit ihr und unterschrieb auf Leahs Arm. Der Teenager war erfreut darüber, wie nett sein Idol war. Nach der Show erzählte sie ‚Yahoo!‘: "Ich habe geweint und Pink meinte nur, ich solle nicht weinen, ich sei so hübsch. Alles wird gut, hat sie zu mir gesagt. Sie war so lieb zu mir." Nur wenige Monate vor dem Konzert hatten Leah und ihre Mutter, die im Juni verstarb, Karten für einen Auftritt von Pink in Sydney gekauft. Das Konzert hätte ursprünglich zu einem früheren Zeitpunkt in diesem Monat stattfinden sollen, wurde aber abgesagt, nachdem die ‚So What‘-Hitmacherin ins Krankenhaus gebracht werden musste.

Die Musik der Künstlerin werde außerdem immer einen besonderen Platz in Leahs Herzen haben, da sie oft mit ihrer Mutter Pink-Songs gehört habe. Sie erinnert sich: "Wir haben ihre Songs gemeinsam gesungen und sind durchs ganze Haus getanzt." Begleitet wurde das junge Mädchen auf dem Konzert von ihrer Tante Katrina Donkin, die Pink in den höchsten Tönen dafür lobte, dass diese so nett zu ihrer Nichte gewesen war: "Ich habe sie schon lange nicht mehr so glücklich gesehen. Ihr Vater meinte, er sei heute so glücklich aufgewacht, wie schon lange Zeit nicht mehr."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Lady Gaga: ‚A Star Is Born‘ ließ sie emotional werden

Kaley Cuoco: Diebische Elster

Jaden Smith: Ist er wirklich schwul?