Presse- und Kontaktverbot von Meghan Markle

Wusstest Du schon...

Cristiano Ronaldo: „Ich habe niemals etwas verborgen“

Meghan Markle hat ihrem Vater ein Ultimatum gestellt.
Die 37-Jährige ist schon seit Längerem nicht mehr gut auf ihren Vater zu sprechen. Nachdem er in den vergangenen Monaten immer wieder Interviews gegeben hatte, ist seine Tochter mittlerweile rasend vor Wut. Die schwangere Herzogin sah deshalb keinen anderen Ausweg mehr und stellte ihm ein klares Ultimatum.

"Meghan hat ihm klar gemacht, dass sie nur eine Beziehung haben können, wenn er endlich ruhig bleibt", erklärte eine Freundin der Schauspielerin gegenüber ‚Vanity Fair‘. Für Thomas Markle Sr. soll es nun demnach ein Presse- und Kontaktverbot geben. Er soll sich vom Rest der Familie distanzieren – auch von seiner zweiten Tochter Samantha. Ob sich der 74-Jährige an die Forderungen halten wird, ist jedoch unklar. Schließlich plauderte er bereits vor ihrer Hochzeit mit Prinz Harry immer wieder Details aus ihrem Leben aus. Zuletzt äußerte er sich auch zu den aktuellen Schlagzeilen um seine berühmte Tochter. "Ich erkenne diese Person nicht. Die Meghan, die ich kenne, war immer freundlich, liebenswürdig und wohlwollend. Sie war immer anspruchsvoll, aber niemals unhöflich", erklärte der 74-Jährige jetzt in einem Interview mit ‚The Mail On Sunday‘.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Prinz William hätte kein Problem damit, wären seine Kinder homosexuell

Pamela Andersons Ex Adil Rami reagiert

Jada Pinkett Smith: Ihre Beziehung zu Will ist besser denn je