Prince lag leblos in einem Fahrstuhl

Wusstest Du schon...

„Keeping Up with the Kardashians“: Dreharbeiten vorerst eingestellt

Kurz nach der schockierenden Todesnachricht sind weitere Details über das Ableben von Prince bekannt geworden: Wie aus einer Pressemitteilung des zuständigen Sheriff von Carver County, Minnesota, hervorgeht, wurde der Weltstar am Donnerstagmorgen (Ortszeit) nicht ansprechbar in einem Fahrstuhl auf seinem Anwesen Paisley Park gefunden. Das berichtet das „People“-Magazin.

Laut Sheriff Jim Olson sei das erste Mal um 9:43 Uhr vormittags versucht worden, Prince mit Hilfe unter anderem von Herz-Lungen-Massagen zu retten. Als diese jedoch keinerlei Wirkung gezeigt hätten, sei Prince Rogers Nelson um 10:07 Uhr offiziell für tot erklärt worden.

Musikvideos von Prince können Sie sich auf Clipfish ansehen

Seine Memoiren waren in Arbeit

Weiterhin berichten US-Medien übereinstimmend, dass Prince in letzter Zeit an seinen Memoiren gearbeitet hätte. „US Weekly“ zufolge war geplant, das Buch im Herbst 2017 zu veröffentlichen. Prince habe vorgehabt, seine Biografie „The Beautiful Ones“ zu nennen – nach einem Song, der sich auf seinem legendären Album „Purple Rain“ befindet. Die Memoiren seien als „unkonventionelle und poetische Reise durch sein Leben und seine kreative Arbeit“ gedacht gewesen.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

„Uncharted“: Fans feiern inoffiziellen Kurzfilm mit Nathan Fillion

Daniela Katzenberger: Brüste zu groß!

Drew Barrymore: Schluss mit Dating-Apps!

Was sagst Du dazu?