Prinz Charles betreibt sein Auto mit Käse

Wusstest Du schon...

Judi Dench: Sie hat ihre erste Covid-19-Impfung erhalten

Prinz Charles fährt ein Auto, das mit Käse und Wein betrieben wird.
Der britische Royal engagiert sich schon seit langem im Umweltschutz und schreckt dabei auch nicht vor außergewöhnlichen Methoden zurück. Damit er seinen geliebten Aston Martin auch ohne schlechtes Gewissen fahren kann, ließ Charles den Wagen so umbauen, dass dieser „überschüssigen englischen Weißwein und Molke aus der Käseherstellung“ verbrennt. Das Auto besitzt der Prince of Wales bereits seit 51 Jahren. Um die Umwelt nicht unnötig zu verpesten, ließ er den Oldtimer auf E85-Treibstoff umstellen, der unter anderem aus Lebensmitteln gewonnen wird. Ein Reporter der ‚BBC News‘ sprach den 72-Jährigen kürzlich auf seine frühere Vorliebe für teure Spritschleudern an. Charles dazu: „Naja, ja. Aber das war bevor wir wussten, was die Probleme sind.“

Über Klimaschutzbewegungen wie ‚Extinction Rebellion‘ ist der Sohn der britischen Queen bestens informiert. Ihre Proteste in Form von Straßenblockaden findet er jedoch „nicht hilfreich“. Über die Aktionen sagt Charles: „All diese jungen Menschen haben das Gefühl, dass nie etwas passiert, natürlich werden sie dann frustriert. Aber es ist nicht hilfreich, glaube ich, es auf eine Weise zu tun, die Menschen abschreckt.“

Foto: Bang Showbiz

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Christopher Walken arbeitete als Löwenbändiger

Halyna Hutchins: Ihre Familie will Antworten

Alec Baldwin: Er dachte, die Waffe sei sicher

Was sagst Du dazu?