Prinz Charles: Details zu seiner Corona-Erkrankung

Wusstest Du schon...

Bill Gates kauft seiner Tochter eine Pferderanch für 16 Mio. Dollar

Prinz Charles soll es trotz Erkrankung einigermaßen gut gehen.
COVID-19 macht vor nichts und niemandem halt. Der 71-Jährige ist als erstes Mitglied des britischen Königshauses an dem Virus, das momentan die ganze Welt in Atem hält, erkrankt. Ein Palastmitarbeiter plauderte jetzt gegenüber ‚Bild‘ weitere Details zu der Diagnose aus: "Camillas Test ist negativ ausgefallen. Charles ist am Montag getestet worden, das Ergebnis kam nun heute. Er hat milde Symptome, ihm geht es soweit gut, sodass er vom Homeoffice aus arbeitet. Zu Betreuung hat Charles nur eine handvoll Diener. Das Personal wurde schon vor Tagen angewiesen, sich an die Empfehlungen der Regierung zu halten, den Mindestabstand einzuhalten und Menschenkontakt zu vermeiden."

In einem Statement aus Clarence House, dem Londoner Wohnsitz von Charles und seiner Frau Camilla, hieß es: "Prinz Charles wurde positiv auf das Coronavirus getestet. Er zeigte leichte Symptome, ist aber ansonsten bei guter Gesundheit und hat in den letzten Tagen wie gewohnt von zu Hause aus gearbeitet." Die Neuigkeiten dürften das Königshaus getroffen haben – schließlich gehört der Sohn der Queen aufgrund seines Alters zur Risikogruppe. Immerhin scheint die Erkrankung aber bisher mild zu verlaufen. Und das Risiko, dass der Prince of Wales seine Mutter, Königin Elisabeth II., angesteckt hat, ist gering – denn die 93-Jährige hatte sich mit ihrem Ehemann Philip bereits auf Schloss Windsor zurückgezogen.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Daniel Radcliffe: ‚Zum Glück habe ich keine Kinder!‘

Rita Ora hat kein Problem mit dem Älterwerden

Prinz Charles hatte lediglich ‚milde‘ Coronavirus-Symptome

Was sagst Du dazu?